12.08.2020 (as)
4.7 von 5, (3 Bewertungen)

TIE Kinetix vereinfacht portalgestützte E-Rechnungsstellung

  • Inhalt dieses Artikels
  • Entwicklungsfokus lag auf Dokumentenaustausch
  • Vereinfachtes Anmelden und zusätzliche Funktionen
  • Weitere Neuerungen sind:
  • Hintergrund von TIE Kinetix

Ab dem 27. November sind Lieferanten und Dienstleister eines öffentlichen Auftraggebers des Bundes verpflichtet, ihre Rechnung elektronisch gemäß dem Standard XRechnung einzureichen. Nach und nach wird dies dann auch für Auftragnehmer von Einrichtungen auf Länder- und kommunaler Ebene zur Pflicht. Je nach Bundesland und teils je nach Empfänger sind die Bestimmungen sehr unterschiedlich, was ein gewisses E-Rechnungschaos im öffentlichen Bereich zur Folge hat. Für viele Unternehmen bietet sich deshalb die Abwicklung über einen Dienstleister wie TIE Kinetix an, der gerade seine SaaS-Plattform »FLOW« für den elektronischen Empfang und Versand von Ein- und Ausgangsrechnungen überarbeitet hat.

Die neue Benutzeroberfläche des »FLOW Partner Automation Summer Release 2020« ermöglicht Lieferanten, elektronische Rechnungen über Kopier- und Einfüge-Funktionen an öffentliche Auftraggeber zu übermitteln. Zusätzlich enthält die Version unter anderem notwendige Flow-Portal-Upgrades, erweiterte Dokument- und Systemintegrationsmöglichkeiten sowie Verbesserungen im Berichtswesen.

Entwicklungsfokus lag auf Dokumentenaustausch

»Die Verbesserung der Dokumentenaustauschfähigkeiten von Flow war in diesem Quartal eine der obersten Prioritäten für unser Entwicklungsteam, und es ist klar, dass sich ihr Engagement für verschiedene Projekte ausgezahlt hat«, erklärt Jan Sundelin, CEO von TIE Kinetix. »Die neue Schnittstelle für die elektronische Rechnungsstellung versetzt B2G-Lieferanten in eine vertraute Umgebung, auch wenn sie die elektronische Rechnungsstellung noch nie zuvor genutzt haben. In Verbindung mit den Verbesserungen im B2G-Reporting wird der Prozess der elektronischen Rechnungsstellung für alle Beteiligten sicherlich vereinfacht, und genau darum geht es uns.«

Vereinfachtes Anmelden und zusätzliche Funktionen

Zu den portalweiten Anpassungen zählt, sich mit den Anmeldedaten vieler akkreditierter Institutionen über »SURFconext Single Sign-On (SSO)« bei Flow anmelden zu können. Admins haben die Möglichkeit, neuen Benutzern Standardsprachen zuzuweisen. Was die Integrationsfähigkeiten betrifft: Benutzer können SSCC-Barcode-Etiketten direkt aus der Verpackungsbeschreibung in der Versandanzeige drucken. Und die B2G-Lieferantenadoptionsberichte enthalten eine zusammenfassende Ansicht der Lösungen, um den Status einzelner Lieferanten leicht abrufen zu können.

Weitere Neuerungen sind:

  • Erweiterte Verwaltung von Niederlassungen für die Rechnungsstellung
  • Teilweise  Zurücksetzen für alle Dokumente
  • Verbesserungen bei der Datenextraktion in PDF-2-FLOW
  • Aktualisiertes Datums-/Zeitformat für ANSI X12-Dokumente
  • Verbesserte benutzerspezifische Integrations-Widgets

Hintergrund von TIE Kinetix

TIE Kinetix ist ein börsennotiertes Unternehmen und hat Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Australien. Im deutschsprachigen Raum verfügt das Unternehmen über rund 400 Kunden unterschiedlicher Größe und aus verschiedenen Branchen wie Rewe, BP Cargo und der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ). Generell ist für die Nutzung der Flow-Plattform eine Grundgebühr zu zahlen und Paketpreise, die das Versenden einer bestimmten Anzahl von Dokumenten erlauben.