15.04.2019 (as)

Webseite vom Statistischen Bundesamt von Materna und Aperto

  • Inhalt dieses Artikels
  • Software zur Erstellung interaktiver Grafiken
  • Optische Besonderheiten der Webseite

Statistiken des Bundes im neuen Internetdesign (Bild: Materna)Statistiken des Bundes im neuen Internetdesign (Bild: Materna)Seit Ende März präsentiert sich die Webseite des Statistischen Bundesamtes responsiv, neu strukturiert und mit nutzerorientierten Services. Der IT-Dienstleister Materna hat die Webseite technisch konzipiert und auf Basis des Content Management Systems (CMS) für Webangebote der deutschen Bundesverwaltung »Government Site Builders 7 (GSB 7)« umgesetzt. Das Design- sowie das User Experience Konzept stammen von der Digitalagentur und IBM-Tochter Aperto.

Anzeige

Software zur Erstellung interaktiver Grafiken

Für eine verbesserte Zugänglichkeit der bereitgestellten Informationen hat Materna unter anderem die Suchfunktionen innerhalb der Website überarbeitet. Hinzugekommen sind interaktive Grafiken, die durch Berührung mit der Maus ergänzende Informationen anzeigen. Hierzu hat Materna eine Software integriert, mit deren Hilfe sich neue interaktive Informationsangebote erstellen und modellieren lassen. Redakteure können statistische Informationen beispielsweise als Linien-, Kreis- oder Balkendiagramm ansprechend visualisieren. In den kommenden Monaten werden weitere statische Grafiken in das interaktive Format überführt.

Optische Besonderheiten der Webseite

Im Gegensatz zu anderen Auftritten der Bundesregierung wurden bei www.destatis.de Farbverläufe eingesetzt. Außerdem bietet ein Iconset mit 2.000 anpassbaren Elementen dem Statistischen Bundesamt die Möglichkeit, ihre vielfältigen Daten von A wie Außenhandel bis Z wie Zapfsäule grafisch in klarer und verständlicher Formsprache zu präsentieren. Eine Besonderheit des neuen Webauftritts ist die eigens dafür entwickelte Hausschrift »Destatis Sans«. Sie ist für den Einsatz in Tabellen optimiert und auf Desktop-Bildschirmen sowie kleineren Smartphones gut lesbar.

Für einen tiefergehenden Einstieg, beispielsweise wissenschaftliche Auswertungen, stellt die angebundene Datenbank GENESIS-Online die passenden Inhalte bereit.