16.03.2015 (eh)
4.3 von 5, (3 Bewertungen)

Wolters-Kluwer-Kunden setzen weiterhin forciert auf Docuware

  • Inhalt dieses Artikels
  • Docuware ist nahtlos in die Addison-Umgebung integriert
  • Wolters Kluwer erwartet weiterhin rege Nachfrage nach der Dokumentenmanagement-Lösung

Andreas Hermanutz, Geschäftsführer, Wolters Kluwer Software und ServiceAndreas Hermanutz, Geschäftsführer, Wolters Kluwer Software und ServiceDie im Jahr 2010 beschlossene und seit 2011 umgesetzte Kooperation zwischen dem Dokumentenmanagement-Spezialisten DocuWare und dem Informationsdienstleister Wolters Kluwer Software und Service läuft bestens. Alleine 2014 haben sich über 100 »Addison«-Anwender für das gleichnamige Dokumentenmanagement-System (DMS) »DoucWare« entschieden.

Durch die elektronische Archivierung und die schnelle Verfügbarkeit der Dokumente erhöhen Steuerkanzleien und mittelständische Unternehmen laut Wolters Kluwer ihre Servicequalität und sparen sowohl Zeit als auch Kosten. Mit dem DMS werden beispielsweise Finanzbuchhaltungsunterlagen, Jahresabschlüsse, Steuererklärungen, Personalakten, E-Mail-Kommunikation sowie sonstige Dokumente strukturiert im zentralen Dokumenten-Pool abgelegt. Die Dokumente werden automatisch klassifiziert, mit einem Volltextindex versehen und stehen anschließend zur weiteren Bearbeitung und zum schnellen Auffinden bereit.

Docuware ist nahtlos in die Addison-Umgebung integriert

Docuware ist nahtlos in die Addison-Umgebung integriert, die DMS-Funktionen sind durchgängig in den Addison-Anwendungen verfügbar, der Anwender muss seine gewohnte Arbeitsoberfläche nicht verlassen. Unabhängig von Format und Quelle automatisiert das Dokumentenmanagement-System Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe, indem es Dokumente elektronisch verwaltet und verlinkt. Nur ein einziger Suchvorgang und alle einem Projekt oder einer Person zugehörigen Dokumente stehen sofort zur Verfügung − an jedem Ort und zu jeder Zeit.

»Mit Docuware hat das lästige Suchen nach Belegen in Aktenschränken und -ordnern ein Ende. Sekundenschnell haben wir Zugriff auf den Originalbeleg zu einem Buchungsvorgang«, sagt Petros Lazogianis, Inhaber der Stuttgarter Steuerkanzlei Lazogianis. »Dadurch spart die Kanzlei viele Stunden Arbeitszeit am Tag. Und aufgrund der Revisionssicherheit des Systems gewinnen wir auch viel Platz, da wir auf das Archivieren von Papier verzichten können.«

Wolters Kluwer erwartet weiterhin rege Nachfrage nach der Dokumentenmanagement-Lösung

»Entscheidender Faktor für die von Jahr zu Jahr stark wachsende Zahl von DMS-Installationen der Addison-Kunden ist das große Nutzenpotenzial, das sich mit dem integrierten DMS realisieren lässt«, sagt Andreas Hermanutz, Geschäftsführer von Wolters Kluwer. »Trotz des schnellen Wachstums hat bisher − betrachtet man die Gesamtheit unserer 20.000 Kunden − nur ein kleiner Teil dieses Potenzial ausgeschöpft, so dass wir auch in Zukunft mit einer regen Nachfrage nach der Dokumentenmanagement-Lösung rechnen.«

Wolters Kluwer ist Hersteller der Produktlinie Addison, einer führenden Softwarelösung für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe in Deutschland. Die Produktlinie ist eine integrierte Gesamtlösung für das Finanz-, Rechnungs-, Personalwesen und Controlling sowie die Kanzleiorganisation.

.