31.08.2018 (as)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Zoll mit Web-Relaunch durch Materna und Aperto

Neu gestaltete Webseite des Zolls (Bild: Deutsche Zollverwaltung)Neu gestaltete Webseite des Zolls (Bild: Deutsche Zollverwaltung)Die deutsche Zollverwaltung hat ihren Web-Auftritt erneuert und präsentiert sich in einem modernen und responsiven Design als Anlaufstelle für Unternehmen, Privatpersonen und Behörden. Für die technische Konzeption und Umsetzung der Website sowie die Migration der Inhalte zeichnet der IT-Dienstleister Materna verantwortlich, während das Kreativkonzept die Agentur Aperto lieferte.

Ziel des Relaunch-Projektes war es, die angebotenen Funktionen zu aktualisieren, die Website auf den neuesten technischen Stand zu bringen und das Nutzererlebnis unter anderem mit freundlicher Bildersprache und guter Lesbarkeit zu verbessern. Die luftigere Gestaltung der neuen Website soll dem Nutzer die Orientierung und das Erfassen zusammengehöriger Inhaltselemente erleichtern.

Hintergründe zur Umsetzung

Die bekannte Nutzerführung und Inhaltsstruktur für den Unternehmensbereich sowie funktionale Elemente sind erhalten geblieben. So finden die Hauptnutzer der Website die für sie relevanten Informationen an den gleichen Stellen vor wie bisher und es entsteht kein Bruch bei der Umgewöhnung an den neuen Auftritt. Durch die inhaltliche Neustrukturierung des Kontakt- und Servicebereiches wird die gezielte Kontaktaufnahme mit dem Zoll vereinfacht. Zudem wurden die Suchen optimiert, um Zuständigkeiten und zielführende Informationen noch schneller auffindbar zu machen. So soll die Bearbeitung von Anfragen sowohl für den Nutzer als auch für den Zoll effizienter werden. Die Website ist responsiv und wird entsprechend dem jeweiligen Endgerät passend ausgegeben. Der Web-Auftritt basiert auf dem »Government Site Builder Version 7.1«, der Content-Management-Lösung des Bundes.