19.02.2020 (pma)
3.3 von 5, (3 Bewertungen)

Programm der Twenty2x steht

  • Inhalt dieses Artikels
  • Unterstützung bei der Digitalisierung
  • Veranstaltungsformate und Keynote-Speaker
  • Themenschwerpunkt Public Administration
Die als als Digitalmesse für den Mittelstand positionierte Twenty2x findet erstmals von 17. bis 19. März 2020 in Hannover statt. (Bild: Deutsche Messe AG)Die als als Digitalmesse für den Mittelstand positionierte Twenty2x findet erstmals von 17. bis 19. März 2020 in Hannover statt. (Bild: Deutsche Messe AG)

Die Deutsche Messe AG, Veranstalter der als IT-Messe für den Mittelstand positionierten Twenty2x, sieht sich mit dem nach dem Aus der Cebit im November 2018 neu entwickelten Veranstaltungsformat im Plan. Aktuell haben gut 180 Unternehmen aus zwölf Ländern ihre Beteiligung verbindlich zugesagt. Prominente Unterstützer der Twenty2x sind unter anderem Docuware, IBM, Inotec und Materna. Außerdem wird die Veranstaltung vom Bundesverband IT-Mittelstand BITMi, dem Verband der Internetwirtschaft eco, dem Bundesverband Digitale Wirtschaft BVDW, dem Bundesverband der mittelständischen IT-Dienstleister und Softwarehersteller für den öffentlichen Sektor Databund, dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft BVMW, dem IT-Anwenderverband VOICE sowie dem Startup-Verband BVDS mitgetragen. Diese Partner sind alle mit eigenen Lounges, Veranstaltungen und Redebeiträgen vertreten.

»Mit dem neuen Format, der klaren B2B-Ausrichtung und dem Fokus auf die Themen, die kleine und mittlere Unternehmen für die Digitalisierung wirklich beschäftigen, haben wir eine Lücke im Messemarkt geschlossen. Damit sind wir absolut auf der Zielgeraden«, sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, in einer Pressemitteilung.

Unterstützung bei der Digitalisierung

Auf der Twenty2x sollen Besucher aus mittelständischen Unternehmenmit praxisnahen Beispielen und Gesprächen auf Augenhöhe Unterstützung bei der Digitalisierung finden. Das Angebot reicht laut Veranstalter von Datenanalyse-Tools und neuen Arbeitsmethoden über Social-Media-Strategien bis zum Umgang mit Bedrohungen im Netz.

Im Rahmen der Twenty2x präsentieren an den drei Messetagen auf fünf Bühnen rund 200 Sprecher Grundlagenvorträge und Erfahrungsberichte oder nehmen an Podiumsdiskussionen Themen-Summits und Pitches teil. Außerdem versprechen die Macher interaktive Veranstaltungsformate, die mit Ausstellern und potenziellen Besuchern extra für die neue B2B-Digitalmesse und die Zielgruppe Mittelstand entwickelt wurden.

Veranstaltungsformate und Keynote-Speaker

Unter anderem haben die Veranstalter zusammen mit den Ausstellern Best Practice Sessions vorbereitet, bei denen Anwender mit ihren Lösungspartnern erläutern, wie ein Digitalisierungsprojekt erfolgreich durchgeführt wurde. Außerdem stehen themenspezifische Speed-Datings-Sessions und sogenannte Battles auf der Agenda, bei denen Unternehmen ihr Angebot zu einer vorgegebenen Aufgabe über mehrere Runden in jeweils sechs Minuten erläutern. Bei Working Lunches erhalten Besucher während eines Mittagessens Informationen über das Angebot eines Ausstellers.

Hermann Schäfer, Vice President Sales DACH & Italy bei Docuware. (Bild: Docuware)»Wir begrüßen es, dass es mit der Twenty2x wieder ein B2B-Forum für die Digitalwirtschaft gibt, auf dem wir Unternehmen jeder Branche gezielt ansprechen und ihnen unsere Cloud-Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automation präsentieren können«, erklärt Hermann Schäfer, Vice President Sales DACH & Italy bei Docuware. (Bild: Docuware)Zur Eröffnung haben sich als Keynote-Sprecher unter anderem Thomas Jarzombek, der Beauftragte des Bundeswirtschaftsministeriums für Digitale Wirtschaft und Start-ups sowie Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden bei der Deutschen Telekom angekündigt. Außerdem spricht am 18. März Prof. Gunter Dueck, der ehemalige Chief Technology Officer von IBM, über den Wandel in der digitalen Arbeitswelt.

Die Twenty2x findet das erste Mal vom 17. bis 19. März 2020 in Hannover statt. Sie soll danach als jährliche, dreitägige B2B-Veranstaltung für IT-Entscheider kleiner und mittlerer Unternehmen aus der DACH-Region fortgeführt werden. Themenschwerpunkte sind den Veranstaltern zufolge Business Management, Security Solutions, New Tech inklusive Startups, New Work, Sourcing Services und Public Administration.

Themenschwerpunkt Public Administration

Für Behördenleiter und IT-Anwender in der öffentlichen Verwaltung gibt es 2020 den Themenschwerpunkt "Public Administration". Dort stehen Themen rund um das Online-Zugangsgesetz OZG, den digitalen Arbeitsplatz sowie Datensicherheit und Datensouveränität im Mittelpunkt. Außerdem wird das Schwerpunktthema Public Administration auch in der Ausstellungsfläche sowie an allen drei Messetagen auf der "Community Stage" in Halle 8 aufgegriffen.

Die Twenty2x findet das erste Mal vom 17. bis 19. März 2020 auf dem Messegelände in Hannover statt. (Bild: Deutsche Messe AG)Die Twenty2x findet das erste Mal vom 17. bis 19. März 2020 auf dem Messegelände in Hannover statt. (Bild: Deutsche Messe AG)Eine wichtige Rolle dabei spielt der Databund, der mit mehr als zwanzig Mitgliedsunternehmen – darunter Ceyoniq Technology und Optimal Systems - vertreten ist und auf der Twenty2x mehrere Arbeitskreis-Treffen abhält. Der Bundesverband der mittelständischen IT-Dienstleister und Softwarehersteller für den öffentlichen Sektor führt zudem einen Tag vor Eröffnung der Veranstaltung im Convention Center auf dem Messegelände seine Mitgliederversammlung durch.

Am Mittwoch, 18. März, wird die Umsetzung der Vorgaben aus dem Online-Zugangsgesetz eine wichtige Rolle auf der Messe spielen. Die Kommunen werden dadurch vor große Aufgaben gestellt, weil sie bis zum Jahr 2022 ihre Verwaltungsleistungen auch digital anbieten müssen. Außerdem sollen bis dahin die Onlineportale von Bund, Ländern und Gemeinden technisch zu einem Verbund verknüpft werden. Ferner muss geklärt werden, wie die Kommunalverwaltungen die von den Bürgern erfassten Daten für sich einsetzen.