Newsletter
ECMguide Newsletter
powered by
DocuWare GmbH

Revision des Datenschutzgesetzes und die Auswirkungen auf Unternehmen

01.12.2020Seminar in Zürich

Themenschwerpunkte
- Die Unterschiede zwischen der DSGVO und dem DSG
- Übersicht der neuen Dokumentationspflichten: Verarbeitungsverzeichnisse und Datenschutz-Folgeabschätzungen
- Das revidierte Datenschutzgesetz (DSG): Wesentliche Änderungen im Überblick
- Umsetzung in der Praxis
- Neue Anforderungen an technische und organisatorische Massnahmen

Sie erfahren unter anderem
- Was sich mit der Revision des Datenschutzgesetzes für Schweizer Unternehmen ändert
- Was bei der Erstellung der Verarbeitungsverzeichnisse und bei Datenschutz-Folgenabschätzungen zu beachten ist
- Worüber in Datenschutzerklärungen informiert werden muss
- Welche Anforderungen an die technischen und organisatorischen Massnahmen gestellt werden

Ziele des Intensivkurses
Die Revision des Schweizer Datenschutzgesetzes ist fast abgeschlossen. Ähnlich wie bei der DSGVO, sind nun um¬fangreiche Dokumentationspflichten sowie die Anpassung von unternehmensinternen Prozessen gefordert.
Dieser Intensivkurs zeigt auf, was Sie bei der Umsetzung beachten müssen und gibt praktische Tipps und Hinweise.


Wer sollte teilnehmen?
Dieser Intensivkurs richtet sich an Verantwortliche für Datenschutz und Compliance sowie an Führungskräfte und leitende Mitarbeiter aus den Bereichen:
- IT und IT-Sicherheit
- Interne Revision
- Recht und Personal
- Risiko und Fraud Management

Eine Teilnahme lohnt sich insbesondere auch für Projektverantwortliche für die Themen elektronische Rechnung, Elektronische Archivierung, Business Intelligence, Big Data, Cloud Computing und IT-Outsourcing sowie für Anbieter entsprechender Software und (Cloud-) Dienste.

Web: Link zur Veranstaltung



Weitere Termine »

Termin eintragen

Termin jetzt eintragen

Am kostenlosen Terminkalender kann jeder Veranstalter im thematischen Umfeld teilnehmen. Um einen Termin einzutragen müssen Sie sich einloggen bzw. registrieren.

Aus sicherheitstechnischen Gründen wird jeder Eintrag vor Freischaltung von der Redaktion überprüft. Die Freischaltung erfolgt in der Regel innerhalb von 1-2 Werktagen.

Die Redaktion behält sich vor, bei Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen den Eintrag ohne Angabe von Gründen zu löschen.

Für den Inhalt der Ankündigung ist der Eintragende in jedem Fall selbst verantwortlich. Herausgeber und Redaktion übernehmen keine Haftung für Inhalt, Angebot und Durchführung der eingetragenen Termine.

HOW TO: TERMINE RICHTIG KOMMUNIZIEREN

Wir haben für Sie die »Do's & Dont's« in dieser ausführliche Anleitung zur Nutzung der Termin-Rubrik zusammengefast. Kommunizieren Sie rechtzeitig und so ausführlich wie nötig. Geben Sie sich Mühe, man erkennt es nämlich, wenn Sie es nicht tun.