03.06.2019 (as)
4.5 von 5, (2 Bewertungen)

Relaunch von Materna bei Webportal für Menschen mit Behinderung

  • Inhalt dieses Artikels
  • Fokus auf barrierefreie Gestaltung
  • Umsetzung des Projekts

Benutzerfreundliches Design von Materna und Aperto (Bild: Screenshot durch ECMguide.de)Benutzerfreundliches Design von Materna und Aperto (Bild: Screenshot durch ECMguide.de)Mit der Neugestaltung des Webportals für Menschen mit Behinderungen www.einfach-teilhaben.de wird den veränderten Ansprüchen der Nutzer und der weiterentwickelten Informationstechnologie Rechnung getragen. Die Website basiert auf einem neuen Ratgeber-Konzept, bei dem das Augenmerk insbesondere auf nutzerzentrierten Strukturen und den häufig gefragten Themen liegt. Im Vorfeld haben das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und seine Auftragnehmer Materna und IBM-Tochter Aperto zusammen mit Menschen mit Behinderungen spezifische Anforderungen definiert, die in die Lösung eingeflossen sind.

So stehen unter anderem die Bereiche Arbeiten, Finanzielle Hilfen und Gesundheit im Fokus einer inklusiv gestalteten Startseite. Neu hinzugekommene Themenbereiche wie Kunst und Kultur, Liebe und Sexualität oder Migration ergänzen das Informationsangebot. Auskünfte zu besonders häufigen Fragen, beispielsweise »Wie beantrage ich einen Schwerbehindertenausweis?« oder »Hamburger Modell: Wie finde ich nach einer Krankheit zurück ins Arbeitsleben?«, wurden in Form von Ratgebern speziell aufbereitet. Diese beinhalten weitere hilfreiche Angebote, wie etwa eine Arzt-Suche, um barrierefreie Arzt-Praxen zu finden.

Fokus auf barrierefreie Gestaltung

Bei der Umsetzung des Webportals als erste Anlaufstelle im Internet für Menschen mit Behinderungen wurde größter Wert auf die Barrierefreiheit gelegt. Nutzer mit verschiedenen Beeinträchtigungen können das Online-Angebot leicht und intuitiv bedienen. Neben der Alltagssprache sind Informationen in »Leichter Sprache«, geeignet für Menschen, die weniger gut lesen und schreiben können, verfügbar. Ebenso ist eine Reihe von Inhalten in Gebärdensprache aufbereitet. Das responsiv gestaltete Webportal ist auf die mobile Nutzung optimiert und wird entsprechend dem jeweiligen Endgerät passend ausgegeben.

Umsetzung des Projekts

Nachdem Materna das Portal im Jahr 2009 erstmals aufgebaut hatte, wurde der IT-Dienstleister nach nunmehr zehn Jahren wiederum mit dem Relaunch beauftragt. Gemeinsam mit dem BMAS und dem Subunternehmer Aperto hat Materna die Konzeption erarbeitet. Auf dieser Grundlage hat Materna das Webportal auf Basis der Content-Management-Lösung des Bundes »GSB 7.2« umgesetzt. Aperto hat das neue Design entwickelt, das speziell die Anforderungen von Menschen mit Behinderungen berücksichtigt. Das Hosting des Webportals liegt beim ITZBund.