27.03.2014 (as)
4.4 von 5, (7 Bewertungen)

ACC Columbia Jet Service fliegt auf Amagno

  • Inhalt dieses Artikels
  • Amagno überzeugt mehr als zwei bereits vorhandene DMS-Lösungen
  • Kein zusätzlicher Service für die Inebtriebnahme nötig

Dokumentenmanagement von Amagno beschleunigt Prozesse von ACC Columbia Jet Service (Bild: Amagno)Mit der Dokumentenmanagement-Lösung »amagno« reduziert ACC COLUMBIA Jet Service den Papierverbrauch und beschleunigt die Geschäftsprozesse rund um die Instandhaltung von Flugzeugen. An drei Standorten und mit etwa 100 Mitarbeitern erledigt das Unternehmen Service- und Reparaturarbeiten für die verschiedensten Luftfahrzeuge unterschiedlicher Hersteller wie Bombardier, Learjet, Embraer, Gulfstream, Dassault Falcon und Cessna. Die Herausforderung der ACC Columbia Jet Service lag primär in der zeit- und personalintensiven Belegverarbeitung innerhalb der einzelnen Standorte. In der Auftragsabwicklung war es für die gesamte Dokumentation notwendig, viele Dokumente und redundante Kopien für Kunden zu erzeugen. Daher bestand das Ziel des Projekts darin, mit einer digitalen Ablage den Papierverbrauch um 50 Prozent zu reduzieren und gleichzeitig einen schnelleren, standortunabhängigen Zugriff für die Mitarbeiter zu schaffen.

Amagno überzeugt mehr als zwei bereits vorhandene DMS-Lösungen

ACC Columbia Jet Service prüfte intensiv den Einsatz einer neuen DMS/ECM-Lösung, obwohl es bereits von anderen Herstellern sowohl eine konzernweite als auch eine alternative Lösung an einem Standort im Einsatz hatte. Die Entscheidung zugunsten Amagno fiel, da es sich als innovativ, schnell einzuführen und eigenständig anpassbar erwies. Überzeugen konnte auch das Preis- und Lizenzmodell, bei dem amagno lebenslang kostenfreie Updates ohne teure, bindende Wartungsverträge bietet. Zudem begeisterte der schnelle, persönliche und unkomplizierte Support.

Kein zusätzlicher Service für die Inebtriebnahme nötig

Amagno startete in der ersten Testphase mit einer kleinen Anzahl an Nutzern und expandierte innerhalb weniger Monate in jede Abteilung. Das flexible Benutzerlizenzmodell machte diesen raschen Ausbau möglich. »Wir waren wiederholt sehr positiv überrascht, dass ein Kunden Amagno eigenständig und quasi ohne Training in kurzer Zeit in Betrieb nimmt, seine Workflows abbildet und seine täglichen Herausforderungen löst«, freut sich Jens Büscher, Geschäftsführer von Amagno. »Genau das ist es, was unsere Kunden erwarten und wir erreichen möchten. Es ist befriedigend zu sehen, dass wir diese hohen intuitiven Ansprüche erfüllen.«

Inzwischen legt ACC Columbia Jet Service alle relevanten Dokumente in Amagno ab. Die Abteilungen nutzen die digitalen Stempel von Amagno für ihre Geschäftsprozesse. Das nächste Ziel ist der Ausbau der Workflows, um die Geschäftsprozesse noch umfangreicher digital, transparent und schnell abzubilden.



Special
»ECM-News«
powered by:
ELO