25.02.2019 (as)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Agenda der »Enterprise World Vienna« von Opentext

  • Inhalt dieses Artikels
  • Keynotes von Michio Kaku und Felix Baumgartner
  • Fokusthemen sind unter anderem DSGVO, KI und IoT

Dr. Michio Kaku (li.) und Felix Baumgartner halten die Keynotes der Enterprise World Vienna (Bild: Opentext)Dr. Michio Kaku (li.) und Felix Baumgartner halten die Keynotes der Enterprise World Vienna (Bild: Opentext)Zur ersten europaweiten Enterprise World vom 12. bis 14. März in Wien hat OpenText nähere Einzelheiten zu Agenda und Keynote Speakers bekannt gegeben. Die Veranstaltung startet am 12. März mit technischen Schulungen und einem Willkommensempfang. Sie setzt sich vom 13. bis 14. März mit Keynotes, Breakout-Sessions und Expo-Networking fort.

Zur Eröffnung des breiten Vortragsprogramms spricht der weltweit anerkannte theoretische Physiker, Futurist und internationale Bestsellerautor Dr. Michio Kaku. Er ist eine ausgewiesene Autorität in Einsteins vereinheitlichter Feldtheorie, die er zu vervollständigen versucht. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit einer neueren Disziplin, deren Ziel es ist, Trends vorherzusagen, die Wirtschaft, Handel und Finanzen beeinflussen, basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Anzeige

Keynotes von Michio Kaku und Felix Baumgartner

Die abschließende Keynote am 14. März hält der österreichische Extrem-Fallschirmspringer, Base-Jumper und Weltrekordhalter Felix Baumgartner. Er ist vor allem für seinen Sprung mit einem Heliumballon über New Mexico bekannt. Baumgartner ist der erste Mensch, der mit 1357,6 Kilometer pro Stunde die Schallgeschwindigkeit im freien Fall durchbrach. Außerdem hat er einen beispiellosen Freifallflug über den Ärmelkanal mit einem Carbonflügel durchgeführt.

Mit dem Programmangebot der Enterprise World Vienna will Opentext Unternehmen dabei unterstützen, die Potenziale von Informationen durch höchstmögliche Automatisierung und Erkenntnisse zu nutzen, um so zu einem intelligenten und vernetzten Unternehmen zu werden. Im Vergleich zu den bisher kürzeren Veranstaltungen in verschiedenen europäischen Städten wurde die Veranstaltung um mehr als 50 Breakout-Sessions ergänzt.

Fokusthemen sind unter anderem DSGVO, KI und IoT

Laut Opentext bieten die Breakout-Sessions den Teilnehmern Erkenntnisse von Kundenseite sowie von Branchen- und Technologieexperten zu Schwerpunktthemen wie DSGVO, Endpunkt-Sicherheit, Informationsmanagement, Künstliche Intelligenz, IoT, Customer Experience und Supply Chain. In den Sessions sollen außerdem interessante Makrotrends diskutiert werden, darunter Industry 4.0, digitale Transformation, Cyber-Währungen und neue Geschäftsmodelle.

Für die erste europäische Konferenz der Enterprise World in diesem Jahr entfallen die Anmeldegebühren.



Special
»ECM-News«
powered by:
ELO