01.10.2021 (as)
4.5 von 5, (2 Bewertungen)

CSP-Updates von Hyland im dritten Quartal

  • Inhalt dieses Artikels
  • Salesforce-Integrationen für Onbase und Alfresco
  • KI-Funktionen für das Management von Digital Assets

Für seine verschiedenen Content-Services-Plattformen (CSPs) stellt US-Hersteller Hyland die neueste Runde seiner Updates und Lösungen vor. Sie sollen Unternehmen bei der digitalen Weiterentwicklung unterstützen und die Produktivität von Remote-Work-Geschäftsprozessen stärken. Generell liegt der Fokus von Hyland darauf, Unternehmen eine flexible, erweiterbare und konfigurierbare cloudbasierte CSP zu bieten.

Hyland ist wie immer mehr CSP-Unternehmen - so auch OpenText und wie vor kurzem angekündigt ELO Digital Office - dazu übergegangen,  mehrmals im Jahr Release-Updates bekanntzugeben, um Kunden schnellere Innovationen in kleinen Schritten zu ermöglichen, statt große Migrationsprojekte auf umfangreiche Release-Updates durchführen zu müssen.

Salesforce-Integrationen für Onbase und Alfresco

Zu den neuen Funktionen und Lösungen der Hyland-Plattform gehört eine verbesserte Produktivität innerhalb der Salesforce-Integrationen für die CSP-Plattformen »OnBase« und »Alfresco«. Dies ermöglicht eine bessere interne und externe Zusammenarbeit durch eine tiefere Integration und die Möglichkeit für Nutzerinnen und Nutzer, aus Salesforce heraus auf zugehörige Inhalte zuzugreifen.

Mit der neuen direkten Integration mit »Adobe Sign« können Nutzende zudem bestehende Onbase-Prozesse um E-Signatur-Funktionen ergänzen. Dies erspart das Ausdrucken, händische Unterschreiben und die anschließende Digitalisierung von Unterlagen.

KI-Funktionen für das Management von Digital Assets

Neue Möglichkeiten gibt es auch für die im Frühling erworbene Plattform für Digital Asset Management (DAM) von Nuxeo. Die Aktualisierungen von »Nuxeo Insight« bieten DAM-Anwenderinnen und Anwendern die Möglichkeit, ihre eigenen geschäftsspezifischen Machine-Learning-Modelle über eine assistentenähnliche Oberfläche zu erstellen. Darüber hinaus lässt sich über eine entsprechende Oberfläche die Überprüfung von KI-gesteuertem Tagging unterstützen.



Special
»ECM-News«
powered by:
ELO