13.07.2021 (as)
5 von 5, (3 Bewertungen)

Erstes gemeinsames Projekt von BCT und Docuware

BCT und Docuware arbeiten eng verzahnt (Bild: BCT Deutschland)BCT und Docuware arbeiten eng verzahnt (Bild: BCT Deutschland)Durch die technologische Zusammenarbeit der Softwareunternehmen BCT Deutschland und DocuWare können autorisierte Docuware Partner (ADP) nun auf die »Essentials Plattform« von BCT zurückgreifen. Die Plattform ermöglicht eine kontextbezogene Umwandlung, Verarbeitung und digitale Aufbewahrung relevanter Informationen und kann beispielsweise die Rechnungsbearbeitung automatisieren.

Ein erstes Projekt von Docuware und BCT Deutschland erfolgte bei Friedrichs Garten & Wasser, ein Kunde des Braunschweiger Systemhauses und Docuware-Partners Reese. Das Gartenbauunternehmen suchte eine Lösung zur Rechnungserfassung, die optimal mit der Enterprise-Content-Management-Lösung »DocuWare« und der genutzten Branchensoftware zur Baustellennachkalkulation kommunizieren kann.

Automatisches Auslesen von Rechnungsinfos

BCT entwickelte die benötigte Schnittstelle zwischen der eigenen Software und Docuware, die eine digital verzahnte Rechnungsverarbeitung ermöglicht. Jetzt werden in Docuware importierte Rechnungen an die BCT-Software übergeben, die enthaltene Informationen auf Kopf-, Fuß- und Positionszeilenniveau ausliest und mit zugehörigen Dokumenten im ERP vergleicht, etwa Lieferscheinen oder Bestellungen. Das System übergibt extrahierte Metadaten anschließend wieder an Docuware, um den Rechnungsprozess wie gewohnt abzuschließen.

»Die Software von BCT arbeitet vollständig im Hintergrund und erkennt zudem Metadaten wie Projektnummern«, berichtet Reese-Geschäftsführer Niklas Krüger. »Dadurch kann der Kunde Rechnungen schnell und einfach dem jeweiligen Projekt zuordnen und entsprechende Prozesse digital abhandeln, ohne sein gewohntes System zu verlassen.«

BCT Deutschland zeigte sich erstmals bei der »DocuWorld Conference 2021« im April als Technologiepartner von Docuware.




Special
»ECM-News«
powered by:
ELO