25.09.2019 (as)
5 von 5, (2 Bewertungen)

Maßnahmen von Amagno gegen zunehmenden Klimawandel

Ein Teil der Amagno-Mitarbeiter bei der Demo Fridays for Future (Bild: Amagno)Ein Teil der Amagno-Mitarbeiter bei der Demo Fridays for Future (Bild: Amagno)Mit verschiedenen Maßnahmen will der Anbieter für digitales Dokumentenmanagement AMAGNO den Kampf gegen den rasanten Klimawandel unterstützen. Laut Jens Büscher, Geschäftsführer von Amagno, geschehe dies insbesondere durch den Antrieb der Mitarbeiter selbst, von denen viele auch an Fridays for Future Demonstrationen teilnehmen. Zukünftig soll dieses Umweltbewusstsein noch weiter ausgebaut und mit nachhaltigen Aktionen unterstützt werden.

So wird unter anderem die Reisetätigkeit der Mitarbeiter auf die Verringerung des CO2-Ausstoßes deutlich angepasst, was auch ein besonderes Verständnis bei Interessenten und Kunden erfordert. Die Belastung durch CO2 bei unvermeidlichen Fahrten mit Kraftfahrzeugen und Flugzeugen kompensiert Amagno künftig außerdem durch Ausgleichsmaßnahmen.

Amagno spendet entsprechend den digitalisierten Seiten

Die Digitalisierung jeder Seite eines Dokuments in der kostenfrei verfügbaren »AMAGNO Business Cloud«, egal ob gescannt oder bereits digital erzeugte Dateien, wird Amagno künftig für die Umwelt und Allgemeinheit belohnen, in dem der eingesparte CO2-Wert in Projekte zum Klimaschutz und zur Förderung von Projekten in Entwicklungsländern investiert wird. Für die sich bereits befindlichen 5,9 Millionen digitalisierten Seiten in der Amagno Business Cloud erfolgt eine Spende an atmosfair. Beispielsweise finanziert Atmosfair effiziente Öfen in Afrika und Indien, Biogasanlagen in Nepal und Thailand sowie Solar- und Wasserkraft in Äthiopien  und Südamerika. Mit 5,9 Millionen Seiten kompensiert Amagno 31 Tonnen Kilogramm CO2.

Schon ursprünglich ist Amagno mit der Entwicklung einer Lösung für Dokumentenmanagement dafür angetreten, durch Digitalisierung die moderne Büroarbeit zu revolutionieren und die Arbeit mit Papier aufs Minimum zu reduzieren. Mitarbeiter sollen sich wieder auf ihre favorisierten Kernkompetenzen konzentrieren und nicht mehr Daten von Papier abtippen, Akten manuell ablegen oder Umlaufmappen verteilen.