16.07.2020 (as)
4.5 von 5, (2 Bewertungen)

Opentext integriert »Microsoft Teams« in Office 365-Lösung

  • Inhalt dieses Artikels
  • »Microsoft Teams« mit Opentext compliance-gerecht verwenden
  • Neue Anforderungen durch Arbeiten im Home Office

Während der Corona-Krise hat sich »Microsoft Teams« als Videoconferencing- und Collaboration-Tool in vielen Unternehmen stärker etabliert, unter anderem da es in den »Microsoft 365 Business«-Paketen bereits mitenthalten ist. Der Anbieter für Enterprise Information Management (EIM) OpenText integriert nun auch Lösungen für Teams in seine Anbindungslösung »OpenText Extended ECM für Microsoft Office 365«, die Content- und Kollaborationswerkzeuge in Geschäftsprozesse umfasst.

Damit fügt Opentext seine Information Governance Tools und -Systeme zu Teams hinzu und stellt Teams-Nutzern und -Administratoren ein erweitertes Angebot an Optionen für Compliance, Records Management und Archivierung zur Verfügung. Extended ECM erlaubt es Anwendern, Teams-Inhalte im Kontext relevanter Geschäftsprozesse im gesamten Unternehmen zu präsentieren und so Verbindungen zu Spartensystemen und Anwendungen wie »Salesforce«, »SAP« oder »Oracle« herzustellen.

»Microsoft Teams« mit Opentext compliance-gerecht verwenden

»Microsoft Teams ist zu einer kritischen Infrastruktur für Unternehmen geworden, die schnell zur Remote-Arbeit übergegangen sind. Da immer mehr Arbeit in digitale Kollaborationsumgebungen verlagert wird, erleichtert die Integration von Enterprise Content Services in Teams den Zugriff auf relevante Dokumente, während gleichzeitig die Richtlinien für Information Governance und Compliance eingehalten werden«, erläutert Lou Blatt, CMO von Opentext.

Mit Opentext Extended ECM können Benutzer nun innerhalb der Teams-Umgebung auf gespeicherten Content zugreifen und diesen zentral verwalten. Außerdem ist es möglich, die Erstellung eines spezifischen Teams für einen Opentext-Geschäftsprozess zu automatisieren und die Team-Mitgliedschaft mit Opentext Content Management Systemen zu synchronisieren. Wichtige Team-Inhalte lassen sich in Opentext-Systemen archivieren und weniger wichtige Inhalte lassen sich mit Extended ECM automatisch löschen.

Neue Anforderungen durch Arbeiten im Home Office

Microsoft begrüßt die Integration von Teams in die bestehende Extended ECM Lösung für Microsoft Office 365: »Wir haben einen massiven Anstieg bei der Einführung von Microsoft-Teams mit der Umstellung auf Remote-Arbeit erlebt. Mit der Art der Arbeit hat sich auch die Produktivität und Zusammenarbeit verändert, einschließlich der Tools, die erforderlich sind, um die Bedürfnisse und Erwartungen der Unternehmen zu erfüllen«, berichtet Jonathan Tinter, Corporate Vice President of Business Development bei Microsoft. »Durch die tiefere Integration in Teams hilft Opentext seinen Kunden, auf neue Art und Weise zu arbeiten und Unternehmen so zu positionieren, dass sie auf die sich entwickelnden Bedürfnisse ihres Geschäfts reagieren können.«

Die Zusammenarbeit von Opentext und Microsoft bietet Informations-Management-Lösungen, die die bestehenden Investitionen der gemeinsamen Kunden in diese Technologien umfassen und erweitern, sei es als Off-Cloud- oder Hybrid-Cloud-Lösung oder als Managed Service auf Microsoft Azure. Opentext will die Integrationen mit Microsoft-Produkten weiter ausbauen, zu denen auch »Carbonite Backup für Microsoft Office 365« des 2019 erworbenen Sicherheitsanbieters Carbonite zählt. Sie steht neben mehr als 40 weiteren Lösungen von Opentext auf dem Azure Marketplace zur Verfügung.



Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
xSuite