Owncloud versteht sich dank Plugin bestens mit Microsoft Outlook

So verbindet sich Microsoft Outlook via einem neuen Plugin mit Owncloud (Bild: Owncloud)

22708-ownCloud-Outlook-Plugin

So verbindet sich Microsoft Outlook via einem neuen Plugin mit Owncloud (Bild: Owncloud)

Die Open-Source-Software »ownCloud« vom gleichnamigen Nürnberger Softwareunternehmen etabliert sich zunehmend als sichere Alternative für Unternehmen als »Enterprise File Sync & Share«-Lösung (EFSS). Denn im Gegensatz zu Konkurrenzlösungen wie Dropbox liegen bei Owncloud die Daten und Files im unternehmenseigenen Datacenter. Mit einem neuen Plugin für Microsoft Outlook wird Owncloud nun aufgewertet: Owncloud-Nutzer können nun einfach und sicher Dateien versenden und sogar ganze Ordner freigeben.

Anstelle von Dateianhängen fügt das Plugin automatisch Verweise auf die entsprechende Datei in Owncloud ein, ohne dass die Anwender dazu ihren gewohnten Workflow ändern müssen. Die Erweiterung ist vollständig in Outlook integriert, soll einfach zu handhaben sein, und arbeitet mit der sicheren SSL-Verschlüsselung.

Zusätzliche Sicherheit bietet die integrierte Split-Funktionalität. Diese sorgt laut Owncloud dafür, dass der Link zu den Dateien und das für den Download notwendige Passwort automatisch getrennt voneinander versendet werden. Im Sinne eines proaktiven Virenschutzes werden alle Daten bereits vor der Ablage auf dem Owncloud-Server des Senders auf Schadsoftware hin überprüft.

Neue Dimension des Filesharings via E-Mail

Im Hinblick auf die aktuellen Sicherheitsprobleme, zum Beispiel durch Kryptoviren (Ransomware, Verschlüsselungs-Trojaner), gehen zahlreiche Unternehmen bereits dazu über, den Versand bzw. Empfang von Anhängen bei E-Mails komplett zu unterbinden. Das Owncloud-Outlook-Plugin soll somit eine einfache und sichere Alternative bieten, die die Anwender im Unternehmen nicht einschränkt und trotzdem höchste Sicherheit gewährleistet.

Entwickelt wurde die Outlook-Erweiterung von BW Tech ursprünglich als Ergänzung für die eigene, auf Owncloud basierende Filesharing-Lösung »epiKshare«. Nach entsprechenden Anpassungen ist das Plugin nun für alle Owncloud-Nutzer erhältlich. Es kann 30 Tage kostenlos getestet werden. Verfügbar sind englische und deutsche Versionen für Microsoft Outlook 2010, 2013 sowie 2016. Das Plugin kostet netto fünf Euro pro Jahr und Nutzer.

Statt großer Dateien verschicken nur noch Links und Zugangsdaten zu Downloads übermitteln

»Outlook ist in den meisten Unternehmen immer noch die Standard-Lösung für E-Mails, Kalender und Aufgaben«, sagt Holger Dyroff, Geschäftsführer von Owncloud. »Mit dem neuen Plugin eröffnen wir den über zehn Millionen Nutzern von Owncloud eine neue, sichere Dimension des Filesharings via E-Mail. Viele MS-Exchange-Betreiber haben uns explizit nach einem Outlook-Plugin gefragt.«

Weitere Vorteile des Plugins kommen insbesondere Nutzern von Owncloud zugute, die häufig große Datenmengen übermitteln oder Massenaussendungen vornehmen. Da nur noch Links und Zugangsdaten zu den Downloads verschickt werden, müssen bei der Verwendung des Plugins weder beim Quell- noch beim Ziel-Mailserver Größenlimitierungen beachtet werden. Gleichzeitig werden die Speicherlast der Mail- und File-Server sowie der Netzwerkverkehr und damit die Kosten deutlich reduziert.

.

About the Author: Engelbert Hörmannsdorfer