08.09.2015 (eh)
4.7 von 5, (3 Bewertungen)

ECM World: Kodak Alaris identifiziert drei Top-Trend-Themen

Browserbasierte Bilderfassungsanwendung »Kodak Info Input Solution« (Bild: Kodak Alaris)Browserbasierte Bilderfassungsanwendung »Kodak Info Input Solution« (Bild: Kodak Alaris)Die Arbeitswelt von heute steht im Wandel – digitale Arbeitsprozesse innerhalb und außerhalb des Unternehmens erfordern ein Überdenken bestehender Abläufe und Strukturen. Die Verarbeitung von geschäftsrelevanten Informationen und Dokumenten – Stichwort: Dokumentenmanagement – sowie die wissensbasierte Zusammenarbeit nehmen dabei eine bedeutsame Rolle ein. Wer seine Marktposition erhalten oder gar wachsen will, darf die neuen Rahmenbedingungen nicht ignorieren, sondern muss diese Herausforderungen annehmen und meistern.

Vor diesem Hintergrund gestaltet Kodak Alaris seinen Auftritt auf der nächste Woche tagenden »ECM World 2015« (15. und 16. September 2015 in Düsseldorf). Denn die ECM World mit ihrem einzigartigen Konzept gibt nach Ansicht von Kodak Alaris den Teilnehmern wertvolle Informationen für die Praxis an die Hand sowie Ausblicke auf künftige Konzepte.

Top-Themen: browserbasierte Erfassung, Thin-Client-/Browser-Architekturen, dezentrales Scannen

Kodak Alaris selbst hat drei Top-Trend-Themen für die ECM World herausgeschält, die man mit entsprechenden Produkten untermauert:
Browserbasierte Erfassung: Die browserbasierte Erfassungslösung »Kodak Info Activate« spielt gerade beim dezentralen Scannen in Microsoft-SharePoint-Umgebungen seine Stärken aus. Dabei hat der Nutzer die Freiheit einen Scanner, ein Multifunktionsgerät oder sein Smartphone zu nutzen. Dank der einfachen Benutzeroberfläche können Papierdokumente mit nur einem Mausklick gleichzeitig digitalisiert und in den digitalen Geschäftsprozess integriert werden.
Thin-Client-/Browser-Architekturen: Immer mehr Branchenanwendungen gehen zu Thin-Client-/Browser-Architekturen über, um von den Kosteneinsparungen webbasierter Technologien profitieren zu können. Für diese Umgebungen wird der Duplex-Scanner »Kodak ScanMate i1180« positioniert. Er benötigt keinen leistungsstarken PC, da die im Scanner integrierte Bildbearbeitungstechnologie »Kodak Perfect Page« bereits für optimale Bilder sorgt. Und die automatische Datenkomprimierung minimiert den Netzwerk-Traffic.
Dezentrales Scannen: Die überaus hohe Nachfrage nach Arbeitsplatzscannern zeigt nach Meinung von Kodak Alarus einen deutlichen Trend zum dezentralen Scannen auf. Dabei zählen zu den Interessenten große Unternehmen und Organisationen genauso wie Kanzleien oder Praxen. Im Mittelpunkt steht, Prozesse effizienter zu gestalten und Papierdokumente schnell digital verfügbar zu machen. Die neue »Kodak Scan Station 710« sei für die Anforderungen beim dezentralen Scannen geschaffen.

Für Backend-ECM-Strukturen: »Kodak Info Input Solution«

Ganz neu ist »Kodak Info Input Solution«, eine sichere browserbasierte Bilderfassungsanwendung, die sich laut Kodak Alaris durch eine bequeme Implementierung und Verwendung auszeichnet. Diese sei ideal, um bestehende Backend-ECM-Strukturen zu nutzen, und in erster Linie für Unternehmen mit vielen Standorten gedacht, um eine standardisierte Scanlösung einzusetzen. Durch zentrales Management sollen IT-Kosten reduziert und Compliance-Anforderungen erfüllt werden können.

.