17.08.2016 (as)
4 von 5, (4 Bewertungen)

 IT & Business:  ELO mit gewohnt starker Präsenz

  • Inhalt dieses Artikels
  • ELO präsentiert neueste Version seines Flaggschiffprodukts
  • Auf der IT & Business zeigt ELO vier dedizierte Business-Lösungen
  • ELO führt Lösungen mit Partnern vor

Messestand von ELO Digital Office auf der IT & Business 2015 (Bild: ECMguide.de)Mit einem traditionell großen Auftritt nutzt ELO Digital Office auch in diesem Jahr die »IT & Business« vom 4. bis 6. Oktober in Stuttgart, um Neuheiten und Lösungen gemeinsam mit vielen Partnern zu präsentieren. Als Platin-Sponsor ist der Hersteller von Software für Enterprise Content Management (ECM) in Halle 1, Stand 1A13 unter dem Motto »Den digitalen Vorsprung erleben« gut platziert. Dort stellen die Stuttgarter die neueste Version ihres Flaggschiffproduktes »ELO ECM Suite 10« sowie neue Geschäftslösungen – die ELO Business Solutions – zur Prozessoptimierung vor. Zusätzlich präsentiert sich ELO auf der Messe in Halle 1, Stand 1E59 in einem Showcase zum Thema Industrie 4.0 mit dem Elektronikunternehmen Elabo und dessen Smart Factory.

ELO präsentiert neueste Version seines Flaggschiffprodukts

Um die Automatisierung und die Vernetzung der Geschäftsprozesse zu vereinfachen, hat ELO bei der Version 10 der ELO ECM Suite sowohl die Benutzerfreundlichkeit als auch die Bereiche Workflow und Collaboration weiter ausgebaut. Als Basisplattform lässt sich die ELO ECM Suite 10 durch die sogenannten »ELO Business Solutions« erweitern. Sie basieren auf den Erfahrungen erfolgreicher Projekte und spiegeln als Best-Practice-Ansätze unternehmensübergreifende Standardabläufe wider. Zusätzlich lassen sie sich individuell anpassen.

Auf der IT & Business zeigt ELO vier dedizierte Business-Lösungen

Auf dem Messestand sind folgende vier Lösungen für die Bearbeitung von Eingangsrechnungen und Verträgen sowie für die Besucherverwaltung und den öffentlichen Sektor zu sehen.

  • »ELO Business Solution Invoice«: Eingangsrechnungen werden vollständig und durchgängig verarbeitet und die Daten abschließend automatisch in das ERP-System übernommen. Mit dem Rechnungseingangs-Cockpit überwachen Anwender alle eingehenden Rechnungen. Verschiedene Auswertungssichten und Reporting-Funktionen sorgen für Transparenz und ein effizientes Rechnungsmanagement.
  • »ELO Business Solution Contract« bildet das Management von Verträgen entlang ihres Lebenszyklus ab. Mithilfe des Vertragsmanagement-Cockpits behalten die Anwender stets alle Konditionen sowie Fristen im Blick.
  • »ELO Business Solution Visitor« ermöglicht die schnelle Erfassung der Daten von Besuchern sowie die einfache Anfertigung von Besucherausweisen. So lässt sich jederzeit nachvollziehen, wie viele und welche Besucher sich auf dem Firmengelände befinden.
  • »ELO Business Solution Public Sector«: Mit digitalen Akten und einer automatisierten Vorgangsbearbeitung erfüllt die Lösung die speziellen Anforderungen von Behörden in Bezug auf die Organisation und Verwaltung von Schriftgut. Verschiedene Berechtigungskonzepte sorgen für den Schutz sensibler Daten. Eine revisionssichere Langzeitarchivierung ist ebenfalls sichergestellt.

ELO führt Lösungen mit Partnern vor

Wie die ELO Business Solutions »Contract« und »Visitor« in der praktischen Anwendung funktionieren, erleben die Besucher auch am Stand von Elabo. Die dort simulierte Smart Factory zeigt eine zukunftsweisende Produktion und verdeutlicht, dass dafür verschiedenste Business-IT-Lösungen perfekt zusammenspielen müssen – wie beispielsweise ECM, Enterprise-Resource-Planning (ERP) sowie Customer-Relationship-Management (CRM). Elabo präsentiert vernetzte komplexe Prozesse der Uhrenherstellung, von der Konfiguration über die Produktion bis hin zum Einkauf und Service.

Die zertifizierte ELO-Business-Partnern, die am ELO-Stand ihre praxiserprobten Branchenlösungen zeigen, sind: Actiware GmbH, Gerling Consulting GmbH, Holme & Co Consulting & Solutions GmbH, Informationstechnik Klumpp GmbH, it.conex GmbH, Medialine AG, MR Datentechnik Vertriebs- und Service GmbH, n-komm GmbH, Omni PC Systemintegration GmbH, Orange GmbH, Seiwert GmbH sowie SoftMate GmbH.