Published On: 7. November 2023Von

BCT und Ricoh kooperieren auch in Deutschland

Neben Österreich und der Schweiz offeriert Ricoh nun auch deutschlandweit die Datenerfassungs- Lösungen von BCT Deutschland. Damit lassen sich die Rechnungsverarbeitung und andere Geschäftsprozesse automatisieren.

Tobias van Wickeren, Ricoh

11-06-23-Ricoh-Tobias-van-Wickeren

Tobias van Wickeren, National Director Indirect Sales Division bei Ricoh Deutschland (Bild: Ricoh)

Bewährte Zusammenarbeit in Österreich und der Schweiz

Bereits seit 2021 setzt Ricoh die automatisierte Dokumentenverarbeitung von BCT Deutschland in Österreich und der Schweiz ein. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit in fast zwanzig gemeinsamen Kundenprojekten hat auch Ricoh Deutschland in diesem Jahr sein Portfolio um die Funktionen des Aachener Softwareentwicklers erweitert. Ricoh nutzt die BCT-Lösung im Direktvertrieb für die eigenen Kunden – aber auch Fachhandelspartner von Ricoh haben die Möglichkeit, die Software anzubieten.

BCT Essentials versteht sich mit DocuWare

Ricoh-Kunden profitieren in unterschiedlichen Prozessbereichen von der flexibel einsetzbaren BCT Essentials Plattform. Integriert in das Dokumentenmanagementsystem »DocuWare« von der gleichnamigen Ricoh-Tochter DocuWare werden bei der Rechnungsverarbeitung von der Kopf- und Fuß- bis hin zur Positionszeile alle geschäftsrelevanten Daten aus verschiedenen Dokument- und Belegtypen ausgelesen. Auf Wunsch werden diese mit zugehörigen Dokumenten wie Lieferscheinen oder Bestellungen verglichen und Unstimmigkeiten bei Preisen oder Liefermengen sofort angezeigt. Im Anschluss gibt die Software die extrahierten Daten wieder an DocuWare zurück, sodass der Rechnungsprozess wie gewohnt abgeschlossen werden kann. Dabei arbeitet die BCT-Lösung vollständig im Hintergrund. Nutzer können weiterhin in ihrer vertrauten Applikation arbeiten und müssen kein zusätzliches Tool bedienen.

»Viele Prozesse sind bei uns seit der Implementierung deutlich effizienter geworden«, erläutert Bettina Lehner, Geschäftsführerin von fbc Food & Beverage Consulting. Der österreichische Einkaufsdienstleister für die Gastronomie nutzt die Kombination von DocuWare und Essentials bereits seit 2022 zur Verarbeitung von Rechnungen und Lieferscheinen. Denn diese Dokumente sind in der Gastronomie in der Regel sehr umfangreich; dementsprechend stellen die Arbeitsabläufe neben dem Personal den größten Kostenfaktor dar. Anders bei fbc und deren Kunden: Circa 20.000 Dokumente wurden bislang automatisiert erfasst und verarbeitet, was zu messbaren Zeit- und Kosteneinsparungen geführt hat.

Mehrwert für Ricoh-Fachhandelspartner

»Mit den flexibel einsetzbaren Modulen der BCT Essentials Plattform bieten wir unseren Kunden noch mehr Möglichkeiten, ihre Workflows zu optimieren und damit die Produktivität ihres Unternehmens weiter zu steigern«, so Tobias van Wickeren, National Director Indirect Sales Division bei Ricoh Deutschland. Auch die Ricoh-Fachhandelspartner können die BCT-Funktionen in ihre unterschiedlichen Lösungen aus dem Prozessbereich integrieren.

Die Kooperation zwischen BCT und Ricoh umfasst auch Projekte, in denen abgesehen von DocuWare weitere Ricoh-Lösungen oder -Services zum Einsatz kommen. So können auch andere DMS-, ECM- und ERP-Systeme mit BCT-Software von Ricoh verbunden werden. Vorteil ist nun, dass ein Partnervertrag zwischen BCT und Ricoh besteht, der einen besseren Zugang zu Ressourcen gestattet. Zuvor haben beide Anbieter eine projektbezogene Zusammenarbeit praktiziert.

Weitere Artikel

Interview mit Hermann Schäfer, DocuWare, zu E-Rechnungen

17. Mai 2024|

Nicht nur durch die neue E-Rechnungspflicht sind Unternehmen gefordert, viele Arten von Rechnungen zu empfangen und zu bearbeiten. Im Interview erklärt Hermann Schäfer von DocuWare, dass es auch internationale Herausforderungen und weitere zu beachtende Aspekte gibt.

About the Author: Annette Stadler

Annette Stadler ist IT-Journalistin und leitet das Online-Portal ECMGUIDE.
Nach oben