06.04.2016 (eh)
4.8 von 5, (9 Bewertungen)

Frische Finanzspritze: M-Files will in DACH-Region durchstarten

  • Inhalt dieses Artikels
  • M-Files ist bereit für EIM Enterprise-Information-Management
  • M-Files-Lösungen gehen über Dokumentenmanagement und ECM hinaus
  • M-Files verfolgt klare Channel-Strategie

M-Files will den Ausbau internationaler Märkte weiter forcieren (Bild: M-Files)M-Files will den Ausbau internationaler Märkte weiter forcieren (Bild: M-Files)Der finnische Dokumentenmanagement- und ECM-Spezialist M-Files erhielt für weiteres Wachstum frische Finanzmittel. 36 Millionen US-Dollar sammelte das Unternehmen von den Investoren Partech Ventures, Finnish Industries Investment und Draper Esprit ein. Mit dem zusätzlichen Kapital sollen Produktneuheiten und der Ausbau der internationalen Märkte weiter forciert werden. Vor allem neue Kunden in der DACH-Region und der Ausbau des Partnernetzwerks im deutschsprachigen Raum spielen in dieser Strategie eine besonders große Rolle.

Bei seinen dynamischen Content-Management-Lösungen pocht M-Files auf eine deutlich verbesserte Benutzerakzeptanz und ein neues Verwaltungskonzept im Vergleich zu traditionellen ECM- oder DMS-Ansätzen. Dieses basiere auf dem einzigartigen und intuitiven Ansatz, sich auf das »was« gespeichert wird, zu konzentrieren, statt das »wo« es gespeichert wird. Damit positioniert sich M-Files auch für den aufkommenden EIM-Trend (Enterprise Information Management).

M-Files ist bereit für EIM Enterprise-Information-Management

Miika Mäkitalo, CEO, M-FilesMiika Mäkitalo, CEO, M-FilesWährend andere Systeme laut M-Files noch immer mit antiquierten Ordnerstrukturen arbeiten, seien die Inhalte mit M-Files dank der einzigartigen metadatengestützten Architektur nicht an einen konkreten Ort gebunden. Die Integration von strukturierten und unstrukturierten Inhalten und Dokumenten aus bestehenden Anwendungen wie SharePoint, CRM oder SAP sei besonders einfach. So versetze der M-Files-Ansatz die Anwender in die Lage, Informationen auf Basis ihrer Relevanz schnell zu finden und darauf zuzugreifen, unabhängig von dem System oder dem Speicher, in dem sie abgelegt sind.

Modernste Such-Technologien, automatische Klassifizierung und maschinelles Lernen sollen eine intelligente Organisation von Informationen nach deren Wert erlauben, ohne Migration oder Duplizierung von Daten. Dank flexibler Bereitstellung als lokales, cloud-basiertes und hybrides System sei M-Files nicht nur einfach zu implementieren, sondern reduziere auch den IT-Aufwand erheblich.

M-Files-Lösungen gehen über Dokumentenmanagement und ECM hinaus

Christian Habenstein, Vertriebsleiter DACH, M-FilesChristian Habenstein, Vertriebsleiter DACH, M-Files»Partech investiert nicht nur deshalb in M-Files, weil das Unternehmen eine starke Bilanz in Sachen Wachstum und Erfolg, ein enormes Marktpotenzial und ausgewiesene Führungsqualitäten aufzuweisen hat«, erklärt Bruno Crémel, General Partner von Partech Ventures, »sondern auch, weil wir hier eine einzigartige Vision für eine neue Generation von Lösungen erkennen, die deutlich über das traditionelle Dokumentenmanagement und Enterprise-Content-Management (ECM) hinausgeht, und das Potenzial für eine Veränderung des Marktes hat.«

Bereits vor der aktuellen Finanzspritze durch die Hightech-Investoren war M-Files erfolgreich unterwegs. Das Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge tausende Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit, und erreichte in den vergangenen sechs Jahren ein kombiniertes Umsatzwachstum von knapp 1.000 Prozent. Die Umsätze für besonders einfach zu nutzende SaaS-Modelle seien in 2015 um 56 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen. M-Files setzt bewusst auf eine Channel-Strategie: der Umsatzanteil durch Partner wuchs 2015 um über 60 Prozent.

M-Files verfolgt klare Channel-Strategie

»Wir sind begeistert, dass wir nun zusammen mit unseren Investoren daran arbeiten werden, unsere Pläne für ein nachhaltiges Wachstum auch in DACH voranzutreiben«, betont Miika Mäkitalo, CEO von M-Files. »Unser Erfolgsrezept war schon immer unser Fokus auf den Kunden, das heißt wir haben stets Lösungen entworfen und geliefert, die einfach, sicher und anpassbar sind. Wenn man das mit unserer Fähigkeit zur Lieferung von professionellen Leistungen auf Weltklasseniveau verbindet, kann man leicht verstehen, weshalb unsere Kunden uns lieben und weshalb wir selbst den größten und etabliertesten Konkurrenten weiter Marktanteile abjagen.«

Auch in der DACH-Region verfolgt M-Files eine klare Channel-Strategie und konnte bereits namhafte Partner wie die Electric Paper Informationssysteme oder Dmsfactory gewinnen.

»Unser Produkt ist schon heute bei vielen Kunden im deutschsprachigen Raum sehr erfolgreich im Einsatz. Mit dem Rückenwind unserer Investoren können wir interessante Anwendungsgebiete wie das Vertragsmanagement oder branchenspezifische Lösungen beispielweise für die Bauindustrie weiter forcieren«, sagt Christian Habenstein, Vertriebsleiter DACH bei M-Files. »Für den weiteren Ausbau unseres Netzwerks in DACH bieten wir unseren Partnern nicht nur attraktive Konditionen, sondern auch bestmögliche Unterstützung.«

.

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
xSuite