16.03.2020 (as)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Gesundheitssektor erneut im Fokus von SER

  • Inhalt dieses Artikels
  • SER strebt Zertifizierungen an
  • Weitere Partnerschaften Healthcare-Bereich

Bernhard Voita ist Key Account Manager für DACH im Gesundheitswesen und bei Sozialversicherungen (Bild: SER)Bernhard Voita ist Key Account Manager für DACH im Gesundheitswesen und bei Sozialversicherungen (Bild: SER)Nachdem SER von 2010 an einige Jahre bereits den Markt für Gesundheitswesen stärker bearbeitet hatte, ebbte das Engagement dann wieder etwas ab. Doch nun intensiviert der Anbieter von Lösungen für Enterprise Content Management (ECM) sein Engagement im Gesundheitswesen durch Kooperationen und verstärkte Vertriebsaktivitäten erneut.

Um im Gesundheitssektor erfolgreich zu sein, ist die Einhaltung spezifischer Standards wie Fast Healthcare Interoperability Resources (FHIR) und die Initiative Integrating The Healthcare Enterprise (IHE) zum Datenaustausch zwischen IT-Systemen im Gesundheitswesen bedeutsam. Da es hier zu viel Zeit gekostet hätte, eigene Konnektoren für FHIR und IHE zu entwickeln, setzt SER im Rahmen einer Produktpartnerschaft auf die Middleware-Lösung Orchestra von soffico, die bereits entsprechend zertifiziert ist. Soffico ist ein Tochterunternehmen von xtention, das auf IT-Lösungen im Gesundheits- und Sozialwesen spezialisiert ist.

SER strebt Zertifizierungen an

Die kombinierte Lösung der SER ECM-Lösung »Doxis4« und Orchestra soll beim nächsten internationalen »Connectathon« beweisen. Die Veranstaltung Connectathon, die IHE-USA, IHE-Europe und IHE-Japan gemeinsam durchführen, gibt Herstellern die Möglichkeit, ihre Systeme untereinander zu testen und auf den Praxiseinsatz vorzubereiten.

Stefan Zeitzen ist Chief Sales Officer (CSO) bei SER (Bild: SER)Stefan Zeitzen ist Chief Sales Officer (CSO) bei SER (Bild: SER)Eingefädelt wurde die Produktpartnerschaft zwischen SER und Soffico von Bernhard Voita. Er unterstützt seit längerem SER-Kunden im Gesundheitswesen in Österreich und seit Januar auch jene in Deutschland und der Schweiz. Stefan Zeitzen, CSO der SER Group, freut sich mit Voita »einen erfahrenen Key Account Manager und ausgewiesenen Healthcare-Experten an unserer Seite zu haben.« Zudem führt Zeitzen aus: »Um die steigende Nachfrage nach übergreifenden Lösungen bestmöglich zu bedienen, setzen wir Initiativen auf verschiedenen Ebenen um und stoßen dabei auf sehr positive Resonanz.«

Weitere Partnerschaften Healthcare-Bereich

Für funktionale Erweiterungen arbeitet die SER Group mit weiteren Fachanbietern zusammen. Bei einem Sozialversicherungsträger hat SER gemeinsam mit VISUS Health IT als Software-Partner ein multimediales Archiv realisiert. Hier bearbeiten alle zugehörigen Rehabilitationseinrichtungen Röntgenbilder dezentral und legen diese dann revisionssicher im zentralen ECM-Archiv ab. Für ein Universitätsklinikum ist in Zusammenarbeit mit der IMAGIC Bildverarbeitung ein wissenschaftliches Bildarchiv für professionelles Bildmanagement aufgebaut worden.

Seit kurzem kooperiert SER außerdem mit einem der größten europäischen öffentlichen Krankenhausverbünde, der Steiermärkischen Krankenanstalten (KAGes) in Österreich. Die Weiterentwicklung der ECM-Lösung der SER Group soll die Grundlage für ein intelligentes Patientencockpit schaffen.