12.05.2022 (as)
5 von 5, (1 Bewertung)

Kodak Alaris erweitert »S3000 Max« Scannerserie nach oben

  • Inhalt dieses Artikels
  • Beim Scan Workflows einleiten
  • Funktionen für die Bildverbesserung
  • Integrierte Sicherheitsfunktionen

Optisch entsprechen die beiden neuen Modelle den anderen der S3000 Max Serie (Bild: Kodak Alaris)Optisch entsprechen die beiden neuen Modelle den anderen der S3000 Max Serie (Bild: Kodak Alaris)Mit »Kodak S3120 Max« und »Kodak S3140 Max« erweitert Kodak Alaris die kompakten Abteilungsscanner der »Kodak S3000 Serie« um zwei schnellere und leistungsfähigere Geräte für die digitale Transformation. Die bisherigen vier S3000-Modelle kommen beispielsweise in Behörden, Steuerkanzleien, im Gesundheitswesen und in der Logistik zum Einsatz.

Der S3120 bietet bei einem empfohlenen Netto-UVP von 8.815 Euro einen Durchsatz von bis zu 120 Blatt pro Minute (ppm) während der S3140 voraussichtlich 9.500 Euro kosten soll und bis zu 140 Blatt pro Minute verarbeitet. Die empfohlenen Tagesvolumina der Scanner mit einer optischen Erfassungsauflösung von 600 dpi betragen 60.000 beziehungsweise 70.000 Blatt. Das Gewicht der Geräte beträgt 16,5 Kilogramm bei Abmessungen von 457,2 mm x 295 mm x 370,84 mm. Laut Hersteller können die Vorlagen von 63,5 mm x 71,1 mm bis 305 mm x 4,06 m  groß und 34 bis 433 g/m² schwer sein.

Beim Scan Workflows einleiten

Bei beiden Modellen sollen integrierte Bildverarbeitung und Netzwerkfähigkeit helfen, Workflows bei der Datenerfassung effizienter und produktiver zu machen. Über den 3,5-Zoll-Farbtouchscreen lassen sich bis zu 20 Workflows mit spezifischen Scan-Anforderungen personalisieren. Die RESTful Web-API-Unterstützung bietet eine effiziente Dokumentenerfassung über den Browser, ohne dass Software oder Treiber notwendig sind. So lassen sie sich einfach in Branchenanwendungen sowie webbasierte Scananwendungen integrieren und auch mit mobilen Geräten nutzen. Erfasste Dokumente und Daten können direkt in Unternehmensanwendungen wie ERP- oder CRM-Systeme sowie in Cloud-Dienste eingebunden werden.

Funktionen für die Bildverbesserung

S3120 und S3140 verfügen über einen Farbtouchscreen (Bild: Kodak Alaris)S3120 und S3140 verfügen über einen Farbtouchscreen (Bild: Kodak Alaris)Die Scanner verfügen über einen automatischen 500-Blatt-Dokumenteneinzug (ADF) mit intelligentem Dokumentenschutz (IDP) und Mehrfacheinzugssensoren, die Probleme bei der Papierzufuhr erkennen können. IDP stoppt den Einzug, bevor Papierstaus oder Fehleinzüge auftreten. Zudem bieten die Geräte eine integrierte Barcode-Lesefunktion. Die verwendete »Perfect Page Bildverarbeitungstechnologie« mit Schräglagenkorrektur sowie Streifen- und Rauschreduktion bietet eine automatisierte Datenextraktion (OCR-/ICR-Erkennung von Formularen) und liefert RPA-optimierte Dateien. Benutzer können über die eingebaute digitale Stempelfunktion oder ein optionales Imprinter-Zubehör auch eine benutzerdefinierte Textzeichenfolge auf Dokumenten hinzufügen.

Integrierte Sicherheitsfunktionen

Die Kodak S3000 Max Serie bietet professionelle Sicherheitsfunktionen wie Secure Boot, die Firmware validiert, bevor sie ausgeführt wird. Sie unterstützt Sicherheitsprotokolle beim Scannen über Netzwerke, einschließlich HTTPS- und TLS-Verschlüsselung, die sich über die Kodak Alaris RESTful Web-API aktivieren lassen.

Die beiden neuen Modelle sollen ab Juni oder Juli verfügbar sein.