25.04.2016 (eh)
4.3 von 5, (3 Bewertungen)

Kostenlose »MailStore Home« gibt’s jetzt in neuer Version 9.7

  • Inhalt dieses Artikels
  • »MailStore Home 9.7« unterstützt neues Google-Anmeldeverfahren
  • Viele IT-Administratoren nutzen Home-Version zuhause, und Profiversionen im Unternehmen

Alle »MailStore«-Versionen: »Home«, »Server« und »Service Provider Edition« (Bild: Mailstore Software)Alle »MailStore«-Versionen: »Home«, »Server« und »Service Provider Edition« (Bild: Mailstore Software)Der Viersener E-Mail-Archivierungsspezialist MailStore Software geht nun dazu über, alle Produkte der »MailStore«-Linien (Home, Server, Service Provider Edition) zeitnah upzudaten. Denn wie sich herausstellt, scheint die Kostenlosversion »MailStore Home« der Einstieg für B2B-Kunden in die Mailstore-Produktwelt zu sein. Das Softwarehaus, eine Tochter des Cloud-Backup-Spezialisten Carbonite, bezeichnet deshalb die kostenlose Endanwender-Edition als »Ambassador-Produkt«, und davon ist jetzt die neue Version 9.7 ab sofort verfügbar.

Bei »MailStore Home 9.7« verbessert vor allem die Einführung des Mailbox-Cache die Performance des Archivierungsvorganges enorm. Gleichzeitig wurde die Darstellung der archivierten E-Mails grundlegend optimiert. Die Anzeige der E-Mail-Liste sowie die Vorschau wurden laut Anbieter übersichtlicher und damit nutzerfreundlicher gestaltet. Das aktualisierte Design des Dashboards in Version 9.7 passe sich dem Design weiterer Mailstore-Produkte an. Anwender mit geringen IT-Kenntnissen sollen so von dem verbesserten Einrichtungsassistenten zur Archivierung von Einzelpostfächern profitieren.

Anzeige

»MailStore Home 9.7« unterstützt neues Google-Anmeldeverfahren

Dashboard der neuen »MailStore Home 9.7«-Version (Bild: Mailstore Software)Dashboard der neuen »MailStore Home 9.7«-Version (Bild: Mailstore Software)Um die Sicherheit zu erhöhen, wurde das Anmeldeverfahren für Google-Mail-Konten umgestellt. Bei der Ersteinrichtung von Mailstore Home 9.7 und der Verknüpfung mit dem E-Mail-Konto erscheint ein Consent-Dialog auf dem Bildschirm, der den Anwender auffordert, zu bestätigen, dass mit Mailstore Home auf den E-Mail-Account zugegriffen wird. Somit unterstützt Mailstore Home ab sofort auch modernste Google-Sicherheitsstandards, wie zum Beispiel das 0Auth2-Anmeldeverfahren.

Ein vielgelobtes Feature von Mailstore Home ist die Durchsuchbarkeit von Dateianhängen nach Stichworten. Die Methode, E-Mail-Anhänge zu indexieren und somit durchsuchbar zu machen, zeigt sich nun wesentlich anwenderfreundlicher: Das Dashboard der E-Mail-Archivierungssoftware für Endanwender informiert den Nutzer darüber, wenn Anhänge nicht indexiert sind. Sollten für die Indexierung Erweiterungen des IFilter-Interface nötig sein, unterbreitet Mailstore Home automatisch Vorschläge, wo diese heruntergeladen werden können.

Viele IT-Administratoren nutzen Home-Version zuhause, und Profiversionen im Unternehmen

»Aus zehnjähriger Erfahrung im KMU-Segment wissen wir, dass Mailstore Home eine Art Ambassador-Produkt ist. Für viele IT-Administratoren bildet die private Verwendung von Mailstore Home den Einstieg in unsere Technologie, und sie gewinnen einen ersten Eindruck, wie unsere Business-Produkte funktionieren«, sagt Daniel Weuthen, Director of Engineering bei Mailstore. »Version 9.7 basiert auf dem aktuellsten Stand der Mailstore-Technologie. Durch die Re-Integration in den Hauptentwicklungszweig unserer kostenpflichtigen Produkte ‚MailStore Server’ und ‚MailStore Service Provider Edition’ (SPE) stellen wir sicher, dass Mailstore Home bei jeder Weiterentwicklung ebenfalls berücksichtigt wird.«

.