10.01.2014 (eh)
4.3 von 5, (3 Bewertungen)

»MailStore Service Provider Edition« demnächst fertig

  • Inhalt dieses Artikels
  • Unterstützt nahezu alle E-Mail-Systeme und Archivierungsmethoden
  • Einsetzbar auch von Großunternehmen in Private-Cloud-Szenarien
»MailStore Service Provider Edition« kommt (Bild: Mailstore)
»MailStore Service Provider Edition« kommt (Bild: Mailstore)
Ursprünglich hieß das Paket in der Betaphase »MailStore Cloud Edition«, und geplant war auch, dass es Ende 2013 auf den Markt kommt. Aber was soll’s – eine Verschiebung um nur etwas mehr als einen Monat bei einem so umfangreichen Projekt ist eigentlich kaum der Rede wert. Und so kündigt der E-Mail-Archivierungsspezialist Mailstore Software (früher: DeepInvent Software) nun das erste Release seiner brandneuen »MailStore Service Provider Edition« für den 3. Februar 2014 an.

Beachtlich: Mehr als 1.000 registrierte Service-Provider haben nach Angaben des in Viersen bei Düsseldorf beheimateten Softwarehauses an der Betaphase teilgenommen, und mit ihren Rückmeldungen zur Weiterentwicklung beigetragen. In das Early-Adopter-Programm kamen schließlich etwas mehr als 20 ausgewählte Partner, die die neue Edition im Produktiveinsatz testen konnten.

Unterstützt nahezu alle E-Mail-Systeme und Archivierungsmethoden

Mithilfe der Service-Provider-Edition können Service-Provider ihren Kunden E-Mail-Archivierung-as-a-Service anbieten. Es gibt umfangreiche Scripting-Optionen, die es erlauben, das Angebot an die individuellen Anforderungen der Service-Provider anzupassen. Die Archivierungslösung unterstütze nahezu alle E-Mail-Systeme und Archivierungsmethoden. Dadurch werde eine nahtlose Integration in vorhandenen Systeme und Prozesse ermöglichen. Der Betrieb kann auf der eigenen oder gemieteten Infrastruktur erfolgen.

Endkunden sollen von einer vollständigen, originalgetreuen und manipulationssicheren Aufbewahrung ihrer E-Mails profitieren. Die Lösung erfüllt laut Mailstore alle rechtlichen Anforderungen. Durch die Cloud-Variante seien zudem die IT-Kosten reduzierbar und die Produktivität der Mitarbeiter steigerbar.

Einsetzbar auch von Großunternehmen in Private-Cloud-Szenarien

Die neue Edition ist grundsätzlich zwar für Service-Provider konzipiert, kann aber auch von großen Unternehmen in Private-Cloud-Szenarien eingesetzt werden. Auf diese Weise kann die IT den Service »E-Mail-Archivierung« beliebig vielen Geschäftseinheiten (zum Beispiel Abteilungen, Standorten oder Tochterfirmen) zentral zur Verfügung stellen.

.