02.03.2021 (as)
5 von 5, (1 Bewertung)

Mario Dönnebrink ist Vorstandsvorsitzender der d.velop AG

Mario Dönnebrink wird Nachfolger von Christoph Pliete bei d.velop (Bild: d.velop AG)Mario Dönnebrink wird Nachfolger von Christoph Pliete bei d.velop (Bild: d.velop AG)Bei d.velop übernimmt CEO Mario Dönnebrink nun auch den Vorstandsvorsitz und löst damit den Unternehmensgründer Christoph Pliete ab, der sich als Chief Advisory Officer strategisch im Vorstandsteam einbringen will. Das 1992 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen sowie branchenspezifischer Fachverfahren und berät Unternehmen bei der Digitalisierung. Mit der Ausweitung des ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen 750 Mitarbeitende, die seit kurzem ein Beteiligungsmodell nutzen können, das ermöglicht, von der Wertentwicklung des eigenen Unternehmens zu profitieren.

Abgestimmter Plan für den Generationswechsel

Die Verantwortung, die bisherigen Erfolge der Dvelop Gruppe durch eine nachhaltige, zukunftsorientierte strategische Unternehmensausrichtung zu festigen und auszubauen, veranlasste Management und Aufsichtsrat, den Generationswechsel im Vorstand langfristig vorzubereiten. Nach der Erweiterung des Vorstands um zwei weitere Vorstandsmitglieder zu Beginn des Jahres ist laut Unternehmensangaben dieser Veränderungsprozess mit dem Wechsel im Vorstandsvorsitz von Christoph Pliete auf Mario Dönnebrink abschließend vollzogen.

Eine vollständige Reorganisation des Unternehmens beinhaltete bereits die Schaffung kleiner, eigenverantwortlicher und agiler Teams. Dieser Schritt und der Launch der »d.velop platform«, die cloudbasierte Apps einfach buchbar macht, sollen dazu beitragen, Kunden auch in Zukunft als verlässlicher Partner in wachsenden, sich immer schneller wandelnden Digitalisierungsmärkten zur Seite zu stehen.



Special
»ECM-News«
powered by:
ELO