26.04.2016 (eh)
4.5 von 5, (2 Bewertungen)

»OpenText Release 16« ist Plattform für digitale Transformation

  • Inhalt dieses Artikels
  • »OpenText Release 16« ist Plattform für digitale Transformation
  • »OpenText Release 16« präsentiert sich als eine einzige integrierte EIM-Plattform
  • Das gehört zu den Kernelementen von »OpenText Release 16«
  • Neue Funktionen von Release 16 für Suite 16 und Cloud 16
  • Das sind »Suite 16« und »Cloud 16«
  • Auf dem Weg zum Internet der Dinge

Mark Barrenechea, CEO von Opentext, kündigt »Release 16« an (Bild: ECMguide.de)Mark Barrenechea, CEO von Opentext, kündigt »Release 16« an (Bild: ECMguide.de)Jeder Geschäftsablauf kann digitalisiert werden – unter dieser Prämisse hat OpenText sein neues »Release 16« angekündigt. Es dürfte die umfassendste Produktankündigung in der Geschichte von Opentext sein. Denn »OpenText Release 16« vereint End-to-End-Informationsmanagement, Business-Netzwerke und Analytics für die digitale Welt. Die Lösung wird positioniert als die umfassendste Plattform für digitale Transformation. »Mit Release 16 gibt es keine fragmentierten Einzellösungen mehr«, betont Opentext-CEO und CTO Mark Barrenechea bei der Vorstellung der neuen Lösung kürzlich auf der »Innovation Tour 2016«.

Relase 16 besteht aus »Suite 16« und »Cloud 16«. Die Plattform ermöglicht es, den gesamten Informationsfluss zu verwalten und zu analysieren und so Kernbereiche der User-Experience, Machine-to-Machine-Integration, Automation und andere Aspekte, die für Organisationen mit zentralem digitalen Fokus wichtig sind, abzudecken. Relase 16 lässt sich in On-Premise-, in der Cloud oder in hybriden Cloud-Umgebungen einsetzen.

Barrenechea führt an, dass technische, aber vor allem digitale Innovationen zu einem Umbruch geführt haben, der die Art und Weise verändert, wie Unternehmen mit Kunden interagieren oder Geschäftsprozesse steuern: »Unser Release 16 ist eine umfassende digitale Plattform und unterstützt Unternehmen bei der koordinierten digitalen Transformation über einen einzigen Anbieter.«

»OpenText Release 16« präsentiert sich als eine einzige integrierte EIM-Plattform

»Opentext Release 16« ist eine einzige integrierte EIM-Plattform (Bild: ECMguide.de)»Opentext Release 16« ist eine einzige integrierte EIM-Plattform (Bild: ECMguide.de)Mit Produkten und Technologien, die sich an den gesamten Informationsfluss im Unternehmen richten, biete Release 16 Kunden eine integrierte und flexible Lösung: Jeder Geschäftsablauf könne digitalisiert werden. Die dazugehörigen Informationen lassen sich über den gesamten Lebenszyklus hinweg verwalten.

»Die digitale Umwälzung bringt Marktführer zum taumeln und verändert Wirtschaftszweige so schnell wie nie zuvor. In einer digitalen Welt gewinnen diejenigen, die neue Kunden und Märkte entdecken und mit Hilfe von digitalen Channels neue Einnahmequellen erschließen. Sie sind die Vorreiter im digitalen Geschäft und haben einen Wettbewerbsvorteil«, erklärt Barrenechea. »Mit Opentext Release 16 bieten wir die einzige integrierte EIM-Plattform. Sie trägt wesentlich dazu bei, Informationsunternehmen ins Leben zu rufen, denn in einer digitalen Welt sind wir alle Informationsunternehmen.«

Die digitale Plattform von Opentext adressiert in erster Linie Unternehmensziele, die die digitale Transformation beschleunigen. Mit Kernelementen aus dem gesamten EIM-Portfolio werden alle Bedürfnisse der Kunden angesprochen, die die digitalen Geschäftsprozesse optimieren.

Das gehört zu den Kernelementen von »OpenText Release 16«

Damit kämpfen die Unternehmen: mehr als 100.000 Regularien weltweit (Bild: ECMguide.de)Damit kämpfen die Unternehmen: mehr als 100.000 Regularien weltweit (Bild: ECMguide.de)On-Premise-, Cloud- und Hybrid-Nutzung: Opentext-Lösungen können als On-Premise-Variante, in der Cloud oder kombiniert in hybriden Umgebungen eingesetzt werden, um Kundenanforderungen bestens zu erfüllen. Darüber hinaus sind alle Opentext-Suiten als Managed-Services On-Premise oder in der Cloud verfügbar und können so individuell an Kundenbedürfnisse angepasst werden.
Integration von Analysen und Reports: Durch die Kombination von Information-Hub- und Big-Data-Analysen bietet Release 16 eine integrierte Lösung für vorausschauende und eingebettete Analysen und Reports. Analysen werden in Opentext-EIM-Suiten integriert, um bessere Einblicke in Geschäftsprozesse und Analysen während des Informationskreislaufs zu ermöglichen.
Informationsfluss: Mit der Bereitstellung von Produkten und Technologien, die den kompletten Informationsfluss adressieren, soll Release 16 eine effiziente Verwaltung, Sicherheit und Bereitstellung von Informationen ermöglicht. Dazu gehören beispielsweise Capture-to-Disposal, Create-to-Consume, Procure-to-Pay und Event-to-Outcome.
OpenText Business Network: Das bisherige »OpenText Information Exchange« wurde zu »OpenText Business Network« weiterentwickelt. Mit Release 16 können Kunden in ihrem gesamten geschäftlichen Umfeld übergreifend arbeiten. Mithilfe von Support für Geschäftsprozesse und ergiebigen Analytic-Tools wird das digitale Geschäft vorangetrieben. Opentext Business Network umfasst die Komponenten »Active Applications«, zu denen auch »Logistics Track & Trace« und »Active Orders Analytics« gehören. Dashboards für Operational- und Supply-Chain-Analytics stehen ebenfalls zur Verfügung. Mit ihnen sollen Kunden flexibel Daten der spezifischen Business-Network-Transaktionen erfassen und visualisieren können.
Mobilität: Mobile Technologien stehen im Mittelpunkt jeder Informationsmanagement-Strategie, und deshalb auch bei Release 16. Die Plattform verfügt deshalb über eine neue Version der Opentext-Entwicklerplattform »AppWorks«, die auf der reaktionsstarken HTML5-Technologie und REST-API basiert, und die Fähigkeiten der »OpenText Suite 16« und »OpenText Cloud 16« nutzt. Des Weiteren wurden ein erweiterter mobiler Support für die Content-Suite und Active-Documents sowie verbesserte Funktionen in allen EIM-Suiten implementiert.

Neue Funktionen von Release 16 für Suite 16 und Cloud 16

Die Herausforderungen für Unternehmen bei der Digitalen Transformation (Bild: ECMguide.de)Die Herausforderungen für Unternehmen bei der Digitalen Transformation (Bild: ECMguide.de)PostgresSQL Integration: Release 16 integriert die Open-Source-Datenbank »PostgresSQL«, was die Kosten der darunterliegenden Software-Infrastruktur für Kunden senken kann.
Vernetzte Arbeitsplätze: Die Anpassung von ECM an Geschäftsprozesse verändert die Verwaltung und Streuung von Content und Informationen. Vernetzte Arbeitsplätze stellen Templates für die Zusammenarbeit zur Verfügung, um die Erstellung und nahtlose Übertragung von Ordnern, Metadaten, Aktenverwaltung und Lizenzen sicherzustellen.
»OpenText Core«: Durch die Integration von Content-Server können Kunden Daten von Content-Server in die Enterprise-File-Sync-Share-Lösung (EFSS) »OpenText Core« für die Zusammenarbeit mit internen und externen Stakeholdern in der Cloud importieren, während die Sicherheit und die Datenschutzbestimmungen im Unternehmen laut Opentext weiterhin gewährleistet sind. Zusätzlich erhalten Opentext-Kunden mit aktivem Wartungsprogramm – ob On-Premise oder in der Cloud – Zugang zu Core bei gleichbleibenden Kosten. Damit wird Content-Integration und das Zusammenspiel zwischen der Suite 16 und Core ermöglicht.
Simplified Application Development: Entity-Modeling ermöglicht die Entwicklung von Applikationen für die Geschäftsprozesse von morgen mithilfe eines neuen Low-Code-Entwicklungsansatzes. Als Alternative zum prozessorientierten Design kann der Citizen-Developer mithilfe von Entity-Modeling eine Applikation bauen – basierend auf einem Informations-gesteuerten Workflow.
Soziale Funktionen und Integrationen: Die neuen ECM-Funktionen stellen soziale Interaktionen auf eine Linie mit Inhalten, um die Zusammenarbeit zu verbessern und die Suche mit Activity-Feeds, Inline-Kommentaren und der Benutzerprofilverwaltung anzureichern.
Erweiterte Compliance und Sicherheit: Die Protokollverwaltung hilft nun dabei, verpflichtende Sicherheitsüberprüfungen umzusetzen. Zusätzliche Markierungen für bestimmte Arten von Objekten erhöhe die Qualität im Compliance- und Sicherheitsmanagement.
Adaptive Datendistribution: Daten wie beispielsweise Bilder oder Grafiken werden automatisch in der richtigen Größe und gleichzeitig an verschiedene Kanäle gesendet. Nutzung und Reichweite können dabei überwacht werden, ohne die Daten neu formatieren zu müssen,

Das sind »Suite 16« und »Cloud 16«

Bestandteile von »Suite 16« und »Cloud 16« (Bild: ECMguide.de)Bestandteile von »Suite 16« und »Cloud 16« (Bild: ECMguide.de)Die Opentext Suite 16 besteht aus vier On-Premise-Suiten, die die neuesten Innovationen in der Content-Suite, Process-Suite, Process-Cloud, Experience-Cloud, Analytics-Cloud und im Business-Network enthalten. Jede Suite steht für ein Set an integrierten Produkten, die entweder On-Premise, als Abo in der Opentext-Cloud oder als Managed-Service genutzt werden können.

Die Opentext Cloud 16 besteht aus einem Set aus fünf cloudbasierten Angeboten, die die neuesten Innovationen in der Content-Cloud, Process-Cloud, Experience-Cloud, Analytics-Cloud und im Business-Network präsentiert. Die Cloud-16-Angebote beinhalten Lösungen von nativen SaaS (Software-as-a-Service) bis hin zu Managed-Services.

Auf dem Weg zum Internet der Dinge

Auf dem Weg zum Internet der Dinge mit einer enormen Geräteanzahl (Bild: ECMguide.de)Auf dem Weg zum Internet der Dinge mit einer enormen Geräteanzahl (Bild: ECMguide.de)Generell will Barrenechea den Anwendungsbereich Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und intelligente Maschinen weiter ausbauen. Der Opentext-Chef erwähnte auf der Präsentation anlässlich der Release-16-Vorstellung mehrfach die Unterstützung für Machine-Learning, Machine-to-Machine-Kommunikation und natürlich semantische »Intelligenz« wie etwa Textanalyse: »IoT ist für uns eine Art Machine-to-Machine-Kommunikation von vor allem unstrukturierten Daten.«

Und natürlich geht es auch um Sicherheit in der Cloud und beim IoT. Barrenechea betont: »Wir haben in Release 16 sehr viel Zeit für Security investiert. Wir haben alles eingebaut, was derzeit der Stand modernster Technologie ist.«

.