20.08.2020 (pma)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Sharp erweitert Angebot um kompaktes A3-Farb-MFP

  • Inhalt dieses Artikels
  • Monatliches Druckaufkommen bis zu 8.000 Seiten
  • Touchscreen und Application Portal
  • Sicherheitsfunktionen wie bei Sharps großen A3-Geräten

A3-Farb-MFP Sharp BP-30C25 (Bild: Sharp)Sharps A3-Farb-MFP »BP-30C25« wird über ein 17,7 Zentimeter großes Multi-Touch-LCD bedient und kommt mit einer Standfläche von 57 mal 63 Zentimetern aus (Bild: Sharp)Sharp hat sein Sortiment an kompakten A3-Farbdruckern um das Modell »BP-30C25« ergänzt. Es schließt die Lücke zwischen den leistungsfähigeren Sharp-A4-Druckern und den bisher verfügbaren, größeren, A3-Druckern von Sharp, die im vergangenen Jahr aktualisiert wurden. Das Modell Sharp BP-30C25 richtet sich an kleine Arbeitsgruppen mit bis zu acht Personen und ist als preiswerter Einstieg in den Bereich der A3-Kopierer konzipiert. Es benötigt lediglich eine Standfläche von 56,8 mal 63 Zentimetern. Das ist laut Sharp die kleinste A3-Grundfläche in dieser Klasse.

Die Gerätehöhe hängt wie immer von der Anzahl der verwendeten Papierkassetten ab. Deren Kapazität liegt insgesamt zwischen 350 und 1.850 Blatt, wobei sich das Papier in mehrere Kassetten einlegen lässt. Anwender können damit aus unterschiedlichen Papierformaten und -arten wählen - von Etiketten über Umschläge bis zum DIN-A6R-Format oder auch zwischen glänzendem und dickem Papier. Bei Bedarf lassen sich zusätzliche Papierkassetten hinzufügen. Auch WLAN und Fax-Funktion sind optional erhältlich.

Monatliches Druckaufkommen bis zu 8.000 Seiten

Das System ist für ein monatliches Druckaufkommen von 2.000 bis 8.000 Seiten ausgelegt. Es druckt 25 A4-Seiten oder 14 A3-Seiten in der Minute, jeweils in Schwarzweiß und in Farbe. Der Wendeeinzug fasst bis zu 100 Blatt und scannt Papierdokumente mit bis zu 52 Seiten pro Minute. Die digitalisierten Dokumente lassen sich an unterschiedlichen Zielorten ablegen. Optional ist auch eine OCR-Dokumentenkonvertierung ohne Rechner möglich. Das MFP erstellt dann direkt durchsuchbare PDF- oder Microsoft-Office-Dateien.

Touchscreen und Application Portal

Torsten Bechler, Manager Product Marketing Sharp Business Systems Deutschland. (Bild: Sharp)»In der neuen Normalität benötigen Unternehmen eine Lösung, die sich an schnell verändernden Anforderungen anpassen und nahtlos integrieren lässt“, sagt Torsten Bechler, Manager Product Marketing Sharp Business Systems Deutschland. (Bild: Sharp)Bedient wird das Sharp BP-30C25 über einen 17,7 Zentimeter (7 Zoll) großen, schwenkbaren LCD-Farb-Touchscreen. Häufig genutzte Anwendungen lassen sich mittels Drag-and-drop auf den Startbildschirm verschieben.

Das Application Portal von Sharp erlaubt es Administratoren, Anwendungen direkt am Gerät hinzuzufügen und zu aktualisieren. So lässt sich eine auf die jeweiligen Tätigkeiten abgestimmte Benutzeroberfläche erstellen. Druckaufträge lassen sich mit der optionalen Unterstützung für ein sekundäres LAN und der Druckfreigabefunktion an bis zu fünf angeschlossene, netzwerkfähige Druckgeräte verteilen.

Sicherheitsfunktionen wie bei Sharps großen A3-Geräten

Bei den Sicherheitsfunktionen tritt das neue, kleine A3-Gerät in die Fußstapfen der größeren Vorgänger. Somit verfügt auch das BP-30C25 über die von Sharp im vergangenen Jahr mit der Aktualisierung seiner größeren Modelle eingeführte Self-Recovery-Funktion, die Angriffe erkennt und die Firmware gegebenenfalls auf die Werkseinstellungen zurücksetzt. Eine Whitelisting-Funktion hilft, das Dateisystem vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

Eine neue Energiespartechnologie ermöglicht laut Sharp eine schnelle Aufwärmphase bei dennoch niedrigem Stromverbrauch. Die Zertifizierung nach dem »Blauen Engel« liegt bereits vor. Die Tonerreichweite gibt Sharp mit 20.000 Seiten für Schwarzweißdruck und 15.000 Seiten für Farbdruck an, jeweils bei 5 Prozent Deckung.

Zur Einbindung in vernetzte Arbeitsumgebungen bietet das BP-30C25 Zugriff auf Cloud-Dienste wie »OneDrive«, »Google Drive« und »Dropbox«. Sofern die WLAN-Konnektivität ausgewählt wurde, werden auch »Google Cloud Print« und »Apple AirPrint« unterstützt. Außerdem ist der BP-30C25 Teil der von SAP im Printer Vendor Program gelisteten Druckgeräte aufgeführt und für die Nutzung unter Citrix geeignet.

»In der neuen Normalität benötigen Unternehmen eine Lösung, die sich an schnell verändernden Anforderungen anpassen und nahtlos integrieren läss«, sagt Torsten Bechler, Manager Product Marketing Sharp Business Systems Deutschland. »Das jüngste Mitglied der BP-Serie trägt diesem Anspruch Rechnung und hilft, die nach und nach ins Büro zurückkehrenden Mitarbeiter zu entlasten. Dank seiner kompakten Bauform lässt es sich zudem flexibel an verschiedenen Stellen im Büro platzieren.«