24.01.2018 (as)
3.5 von 5, (2 Bewertungen)

William Kuo folgt bei Scannerhersteller Avision auf Thomas Wulle

William Kuo folgt bei Avision auf Thomas Wulle (Bild: Avision)William Kuo folgt bei Avision auf Thomas Wulle (Bild: Avision)Die deutschen Geschäfte des taiwanischen Herstellers von Dokumentenscannern Avision leitet künftig William Kuo. Damit tritt der 62jährige Taiwanese, der seit fast 30 Jahren in Deutschland lebt, die Nachfolge des bisherigen General Managers Thomas Wulle an, der Avision fast zehn Jahre als Geschäftsführer geleitet hat.

Der diplomierte Elektro-Ingenieur Kuo war von 1982 bis 1992 beim Scannerhersteller Microtek beschäftigt und gründete anschließend Umax Systems, die Überwachungstechnik anbietet. Kuo leitete Umax Systems von 1993 bis 2010 und war anschließend beratend für die CEAC/Holux tätig.

»Wir wollen mit Avision in Deutschland sowie Europa und hier speziell in Frankreich neue, zukunftsträchtige Märkte für unsere Fokusprodukte Dokumentenscanner erschließen«, erläutert Kuo. »Darüber hinaus bieten wir künftig auch Drucker und Multifunktionsgeräte aus dem Hause Avision an.« Neben Hardware verkauft Avision seit Ende letzten Jahres auch eine Dokumentenmanagement-Lösung für den Privatgebrauch mit der Bezeichnung »PaperAir«, in der laut Kuo viel Potential steckt und die kontinuierlich weiterentwickelt werden soll.