03.09.2019 (as)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Windcloud bietet nachhaltige Alternative zu Dropbox und Co

  • Inhalt dieses Artikels
  • Virtuelle Umgebung schützt Daten
  • App-Design ermöglicht viele Zusatzfunktionen
  • Sicherheit durch redundanten Betrieb
  • Alternative Energiequellen und CO2-absorbierende Technologien

Windcloud mit Sitz in Schleswig-Holstein bezieht seinen Grünstrom für sein Rechenzentrum vorrangig aus lokalen Wind- und Solarparks (Bild: Windcloud)Windcloud bezieht seinen Grünstrom für sein Rechenzentrum vorrangig aus lokalen Wind- und Solarparks (Bild: Windcloud)»Nextcloud« von Windcloud ist besonders für die Speicherung hochsensibler Daten geeignet und adressiert Anwender, für die Rechtssicherheit und Datenschutz von hoher Bedeutung sind. Dazu gehören beispielweise Anwälte, Steuerberater und Ärzte sowie andere Fachgruppen aus dem Gesundheitswesen. Anwender erhalten mit Nextcloud eine Plattform, auf der sie schnell und flexibel ihre Daten verwalten und gleichzeitig sehr differenziert Zugriffsrechte definieren können. Außerdem eignet sich die Cloud-Lösung für nachhaltigkeitsorientierte Unternehmen, Verbände und NGOs, die einen sicheren Ort für sensible Daten benötigen.

Virtuelle Umgebung schützt Daten

Windcloud sorgt für den Betrieb der virtuellen Umgebung, auf der die Nextcloud-Instanz vorinstalliert zur Verfügung gestellt wird. Dabei ist die Strom- und Datenanbindung sowie die physikalische Sicherheit der genutzten Hardware immer gewährleistet, so dass die zugrundeliegenden IT-Komponenten (Prozessoren, Arbeitsspeicher, Datenspeicher, Netzwerk-Technik, Cyber Security, Verschlüsselung) zuverlässig arbeiten. Windcloud hat zu keinem Zeitpunkt inhaltlichen Zugriff auf die Nextcloud und die darin enthaltenen Daten, die Datenhoheit bleibt unberührt. Nach Veröffentlichung eines Nextcloud Software Updates führt Windcloud die Aktualisierung auf den neuesten Update-Stand über den Terminal der virtuellen Umgebung durch.

App-Design ermöglicht viele Zusatzfunktionen

Managed Nextcloud von Windcloud bietet bei unbegrenzter Nutzeranzahl Speicher ab 100 GB für 15 Euro monatlich und ist ohne IT-Expertenkenntnisse nutzbar. Anwender können den Speicher im laufenden Betrieb erweitern und erhalten bei Windcloud eine Wunschdomain. Zu den Anwendungen gehören Kalender, Kontakte und Dokumentenbearbeitung im Browser (Collabora Office). Kunden haben zudem die Möglichkeit, weitere Apps zu installieren. Durch Sync-Clients für alle Betriebssysteme und Apps für Android und iOS können die Daten von jedem Endgerät sicher und einfach verwaltet werden. Diese Services sind ab sofort automatisiert über die Webseite mit eigenem Kundenbereich verfügbar.

Sicherheit durch redundanten Betrieb

Kunden, die bei Windcloud ein Terabyte Nextcloud Speicher buchen, erhalten drei Terabyte physischen Speicher. So ist unter Verwendung von CEPH-Speichern Managed Nextcloud dreifach redundant. Jeder Windcloud-Kunde erhält seinen eigenen virtuellen Server mit eigener Domain. Verschlüsselt werden die Daten per SSL. Zudem ist die lokale Verschlüsselung der Datenträger nach ISO 27001 zertifiziert.

Alternative Energiequellen und CO2-absorbierende Technologien

Windcloud mit Sitz in Schleswig-Holstein bezieht seinen Grünstrom für sein Rechenzentrum vorrangig aus lokalen Wind- und Solarparks. Darüber hinaus integriert Windcloud CO2-absorbierende Technologien in die Rechenzentrumskühlung und schafft rentable und nachhaltige Verwertungsmöglichkeiten für die Abwärme. Das Angebot umfasst Cloud-Leistungen wie virtuelle Server, Cloud Storage und Colocation. Alle Daten werden ausschließlich am Standort in Deutschland gespeichert und sind DSGVO-konform. Windcloud bietet ein geprüftes Vertragswerk zur Auftragsdatenverarbeitung (ADV), womit sich eine rechtssichere Verarbeitung von Informationen in Unternehmen erleichtert.