03.05.2021 (as)
5 von 5, (1 Bewertung)

62,2 Millionen Euro Umsatz 2020 für Docuware

Immer mehr Docuware-Kunden entscheiden sich für Cloud-Lösungen (Bild: Docuware)Immer mehr Docuware-Kunden entscheiden sich für Cloud-Lösungen (Bild: Docuware)Der Anbieter von Cloud-Lösungen für Dokumentenmanagement und Workflow-Automation DocuWare erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Gesamtumsatz von 62,2 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Wachstum von 10,5 Prozent weltweit und 18 Prozent in EMEA.

Die Zahl der Neukunden wuchs im Geschäftsjahr 2020, das am 31. März endete, im Vorjahresvergleich um 20 Prozent auf 2280 Unternehmen. Davon wählten 1685 die Cloud-basierte Lösung, also drei von vier Neukunden. Der Cloud-Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 41 Prozent gewachsen. Insgesamt zählt Docuware, das seit 2019 zum japanischen Konzern Ricoh gehört, mehr als 15.000 Kunden in 100 Ländern.

Corona-Pandemie sorgt für Digitalisierungsschub

»Bereits seit Jahren entwickelt Docuware sichere Systeme für Unternehmen mit Mitarbeitern an unterschiedlichen Standorten. Als im vergangenen Jahr Corona-bedingt viele Firmen ihre Mitarbeiter ins Homeoffice schicken mussten, konnten unsere Partner somit Lösungen anbieten, die ein unterbrechungsfreies Arbeiten auch unter diesen Bedingungen ermöglichen«, sagt Docuware Geschäftsführer Max Ertl.

Zahlreichen Studien wie der des Branchenverbands Bitkom zufolge führte Corona zu einem Digitalisierungsschub in der deutschen Industrie. Die bei 551 deutschen Industrieunternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern durchgeführte Befragung hat ergeben, dass 61 Prozent der Unternehmen durch die Corona-Pandemie bedingt langfristig die Digitalisierung vorantreiben werden.



Special
»ECM-News«
powered by:
ELO