30.08.2021 (as)
4.5 von 5, (2 Bewertungen)

Gartner: Nutzung von Collaboration-Tools um 44 Prozent gestiegen

  • Inhalt dieses Artikels
  • Persönliche Meetings werden weniger
  • Koexistenz verschiedener Besprechungsformen

Die Nutzung von Digital-Workplace-Tools ist in drei von vier Fällen gestiegen (Bild: Gartner)Die Nutzung von Digital-Workplace-Tools ist in drei von vier Fällen gestiegen (Bild: Gartner)In diesem Jahr nutzen laut einer Umfrage des Research- und Beratungsunternehmens Gartner rund 80 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Collaboration-Tools. 2019 verwendeten nur etwas mehr als die Hälfte diese Tools, was einen Anstieg von 44 Prozent seit dem Beginn der Corona-Pandemie bedeutet.

»Collaboration-Tools gewannen durch die Corona-Pandemie erneut an Bedeutung, da durch sie die mobile Arbeit erst möglich war«, sagt Christopher Trueman, Principal Research Analyst bei Gartner. »Viele Unternehmen gehen nun langfristig zu einem hybriden Arbeitsmodell über. Deshalb werden cloud-basierte Technologien und Technologien für die Einzel- und Teamproduktivität zusammen mit Collaboration-Tools den Kern von neuen Arbeitsumgebungen bilden, welche die Anforderungen von Mobiler und Hybrider Arbeit erfüllen.«

Persönliche Meetings werden weniger

Insbesondere die Nutzung von Meeting-Lösungen hat während der Pandemie stark zugenommen. Während Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer weltweit berichteten, dass sie 2019 durchschnittlich 63 Prozent ihrer Besprechungen persönlich abhielten, sank diese Zahl bis 2021 auf 33 Prozent, da mehr Besprechungen über audio- und videogestützte Besprechungslösungen stattfanden. Die Verlagerung weg von persönlichen Meetings wird sich voraussichtlich fortsetzen. Gartner prognostiziert, dass bis 2024 der Anteil der persönlichen Besprechungen in Unternehmen von 60 Prozent auf 25 Prozent sinken wird, was auf Remote-Arbeit und die sich verändernde Demografie der Belegschaft zurückzuführen ist.

Koexistenz verschiedener Besprechungsformen

»Während sich IT-Führungskräfte auf einen Mix von Meeting-Modalitäten vorbereiten, ist es von entscheidender Bedeutung, dass sie allen Meeting-Teilnehmern unabhängig von ihrem Standort einen gleichberechtigten Zugang zu Zusammenarbeit, Tools und Ressourcen ermöglichen«, so Trueman. »Cloud-basierte Meeting-Lösungen und Content-Service-Plattformen können dies durch Angebote oder Integrationen mit Technologien wie virtuellen Whiteboards, umfangreichen Chat-Funktionen sowie Aufzeichnungs- und Transkriptionsfunktionen unterstützen.«

Die »Gartner 2021 Digital Worker Experience Survey« wurde von November bis Dezember 2020 unter 10.080 Vollzeitbeschäftigten in Unternehmen mit 100 oder mehr Mitarbeitenden in den USA, Europa und Asien-Pazifik durchgeführt.




Special
»ECM-News«
powered by:
ELO