09.06.2016 (eh)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Kunden der ECM-Suite »Fortis« können nun auf Docuware umsteigen

Jürgen Biffar, President, Docuware GroupJürgen Biffar, President, Docuware GroupVor knapp zweieinhalb Jahren übernahm der Germeringer Dokumentenmanagement-Spezialist DocuWare das US-amerikanische Unternehmen Westbrook Technologies, bekannt als Anbieter der ECM-Software »Fortis«. Die Integration sowohl des Westbrook-Technologies-Vertriebskanals als auch der Fortis-Produktreihe wurde in 2015 erfolgreich abgeschlossen; dabei wurden Docuware-Lösungen um wichtige Fortis-Funktionen ergänzt. Parallel dazu wurden Migrations-Tools zur Übertragung der Fortis-Daten in ein Docuware-System entwickelt.

Der »DocuWare Migration Helper« ist nun fertig; damit können Fortis-Anwender jetzt ihre Dokumentenbestände mit wenigen Mausklicks auf die Docuware-Plattform übertragen – wahlweise in Docuware-Cloud- oder On-Premise-Installationen. Docuware verspricht eine Migration ohne Betriebsunterbrechung.

Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Westbrook entwickelt heute Komponenten für Docuware-Lösungen

Laut Docuware erstellt heute fast die komplette Forschungs- und Entwicklungsabteilung des früheren US-Wettbewerbers in selbständigen Scrum-Teams wichtige Komponenten für die Docuware-Lösungen. Software-Support- und Professional-Services-Teams wurden zusammengeführt, und eine neue Customer-Success-Abteilung wurde eingerichtet. Die Maßnahmen führten dazu, dass Docuware seinen Kunden ein größeres Leistungsangebot anbieten und dadurch die Fluktuation der Fortis-Kunden sehr gering halten konnte; die Verlängerungsquoten der Wartungs- und Supportverträge sollen auf dem Docuware-üblichen hohen Niveau liegen. Auch der wesentliche Teil der Westbrook-Vertriebspartner habe sich zu autorisierten Docuware-Partnern qualifiziert.

»Dank der modernen Architektur unseres ECM-Systems konnten wir innerhalb kurzer Zeit Tools entwickeln, um die Fortis-Systeme einfach auf Docuware zu migrieren«, erklärt Docuware-Geschäftsführer Jürgen Biffar. Er sieht im Einsatz zukunftsorientierter Technologien den Grundstein für die einfache Migration der Fortis-Lösungen: »Durch die Zusammenführung bieten sich uns nun zusätzliche Möglichkeiten, auf einer neuen, modernen Technologie-Plattform die Produktfamilie weiter zu entwickeln.«

.

Special
»ECM-News«
powered by:
ELO