19.04.2016 (eh)
4.3 von 5, (3 Bewertungen)

Neues Release »M-Files 2015.2« knöpft sich Dropbox und Co. vor

  • Inhalt dieses Artikels
  • Mit »M-Files 2015.2« Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien direkt im Browserfenster bearbeiten
  • Sichere File-Sharing direkt aus der zentralen Dokumentenablage von »M-Files 2015.2« heraus
  • Weitere neue Features und Möglichkeiten von M-Files 2015.2

File-Sharing über ein ECM-System gilt als besonders sicher (Bild: M-Files)File-Sharing über ein ECM-System gilt als besonders sicher (Bild: M-Files)Von seinem Kernprodukt »M-Files 2015« stellt der finnische Dokumentenmanagement- und ECM-Spezialist M-Files nun das neue Release »2015.2« vor. Mit der neuen Version hat das Softwarehaus vor allem in den Bereichen Collaboration und mobile Anwendungen deutliche Verbesserungen vorgenommen. So soll das Teilen von Dateien via File-Sharing-Plattformen wie Dropbox, Box, Syncplicity, Thru, ownCloud, Google, Microsoft und Co. überflüssig werden.

M-Files-Nutzer können dazu mit dem neuen Release Dateien direkt aus dem M-Files-Repository mit externen Kollegen teilen. Damit entfällt die Erzeugung von Dubletten der betroffenen Dateien, und die unsichere Nutzung von File-Sharing-Plattformen wie Dropbox oder Box wird vermieden. Mit einem simplen Mausklick kann der Nutzer einen sicheren Hyperlink erzeugen, evtl. noch die zeitliche Gültigkeit des Zugriffs einschränken, und dann diesen Link den externen Nutzern bereitstellen.

Mit »M-Files 2015.2« Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien direkt im Browserfenster bearbeiten

Neue »M-Files Universal App« läuft auf allen Windows-10-Geräten (Bild: M-Files)Neue »M-Files Universal App« läuft auf allen Windows-10-Geräten (Bild: M-Files)Das neue Release beinhaltet außerdem die Integration in »Microsoft Office Online«. Sie erlaubt den Web-Usern von M-Files, Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien direkt im Browserfenster zu bearbeiten, ohne die Office-Desktop-Anwendungen installiert zu haben.

Mit der Veröffentlichung von M-Files 2015.2 wird außerdem die »M-Files Universal App« für Windows 10 vorgestellt. Die Anwendung läuft auf allen Windows-10-Geräten (PCs, Tablets, Smartphones) und kann kostenlos im Windows-Store heruntergeladen werden. Darüber hinaus ermöglicht M-Files 2015.2 auch Nutzern von Android- und iOS-Geräten, Objekte im Offline-Modus zu bearbeiten und Metadaten Tooltips, Descriptions, Default-Values und Property-Groups einfach zu konfigurieren.

Sichere File-Sharing direkt aus der zentralen Dokumentenablage von »M-Files 2015.2« heraus

»Heutige Information-Worker brauchen die Möglichkeit, einfach und sicher zusammenzuarbeiten und Dateien mit Kollegen innerhalb und außerhalb ihres Unternehmens zu teilen. Die Verbesserungen, die mit der M-Files-Version 2015.2 vorgestellt werden, ermöglichen es ihnen, genau das zu tun, während gleichzeitig sichergestellt ist, dass Organisationen die strikte Kontrolle über ihre Informationswerte behalten«, sagt Mika Javanainen, Senior Director of Product Management bei M-Files. »Die Version ‚M-Files 2015.2’ bietet die Vorteile populärer Enterprise-File-Sync-and-Share-Anwendungen (EFSS) wie Box und Dropbox ohne den Nachteil, zusätzliche Informationssilos zu schaffen und synchronisieren zu müssen, wie bei diesen Anwendungen üblich. Durch das sichere File-Sharing direkt aus der zentralen Dokumentenablage heraus, wird das Risiko, dass Duplikate an verschiedenen Orten gespeichert werden, eliminiert.«

File-Sharing hat sich als Form der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit etabliert. Auch M-Files-Konkurrent wie OpenText ist hier mit seiner Lösung »Tempo Box« unterwegs. Sie ist sogar als separates Produkt (Stand-alone-Version) erhältlich, um Dropbox & Co im EFSS-only-Marktsegment Paroli zu bieten.

»Mit ‚M-Files 2015.2’ ermöglichen wir unseren Nutzern einen sicheren und gleichzeitig komfortablen Zugang zu Dateien«, erklärt Christian Habenstein, Vertriebsleiter DACH bei M-Files, »die von mehreren Personen im Unternehmen oder außerhalb genutzt und bearbeitet werden.«

Weitere neue Features und Möglichkeiten von M-Files 2015.2

► Geschwindigkeit und Performance: M-Files 2015.2 zeichnet sich durch deutliche Performance-Verbesserungen aus. Der Zugang zu Dateien in der Cloud erfolge jetzt um 75 Prozent schneller, hinzu komme eine schnellere dynamische Betrachtung und Replikation.
► M-Files Web – Hello Chrome Plugin, Goodbye Java: M-Files Web benötigt kein Java mehr, stattdessen gibt es nun eine neue Erweiterung von M-Files für Chrome.
► Verbesserungen für die Konfigurierbarkeit des Metadatenformulars: Dynamischer Text kann jetzt zu den Default-Metadata-Values hinzugefügt werden, was die Notwendigkeit für manuelle Metadaten-Einträge deutlich reduzieren soll.
► Server-Activity-Monitor: Das neue Server-Activity-Monitor-Dashboard gestattet Administratoren einen Echtzeitblick auf die M-Files-Server-Performance, aktive Sitzungen und mehr.
► Mit M-Files 2015.2 ist das Paket jetzt auch in Koreanisch, Serbisch und Slowakisch verfügbar, insgesamt damit in 32 Sprachen.

.

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
xSuite