08.01.2020 (pma)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Scandienstleister Frankenraster expandiert nach Hamburg

  • Inhalt dieses Artikels
  • Zweiter Standort in Deutschland
  • Wachstumspläne im Bereich Personalakten
Firmenzentrale von Frankenraster im bayerischen Buchdorf Außer in der Firmenzentrale im bayerischen Buchdorf kann Frankenraster Papierdokumente nun auch in Hamburg digitalisieren und einlagern. (Bild: Frankenraster)

Frankenraster ist seit 1. Januar 2020 mit einem Standort in Winsen/Luhe auch im Raum Hamburg vertreten. Der Dienstleister für Dokumentenlogistik und Aktenlagerung will damit weiter wachsen und das Geschäft mit der Digitalisierung von Papierunterlagen, insbesondere für öffentliche Auftraggeber, ausbauen.

Bisher wurden alle Projekte in der Firmenzentrale im bayerischen Buchdorf bei Donauwörth bearbeitet. Mit der Niederlassung im Raum Hamburg sind nun kürzere Transportwege und ein deutlich verbesserter Service für die zahlreicher werdenden Kunden des Unternehmens in Norddeutschland möglich.

Zweiter Standort in Deutschland

»Durch die zunehmende Intensivierung des wirtschaftlichen Wachstums unseres Unternehmens ist unserer Einschätzung nach jetzt der richtige Zeitpunkt, um einen zweiten Standort innerhalb Deutschlands zu etablieren«, erklärt Geschäftsführer Hans-Joachim Meinert den Schritt in einer Mitteilung. Im Zuge des Wachstums sollen auch die Standorte in Süddeutschland (Buchdorf) und Österreich (Brunn am Gebirge, unweit von Wien) ausgebaut werden. Damit will man die internationale Ausrichtung des Unternehmens stärken.

Wachstumspläne im Bereich Personalakten

»Mit der Standortgründung von Frankenraster in Hamburg verfolgen wir unsere Wachstumspläne im Allgemeinen und im Bereich Personalakten im Speziellen. Gerade bei derartig hochsensiblen Dokumenten profitieren unsere Kunden zukünftig von besserer Erreichbarkeit, erhöhter Transparenz und Sicherheit«, sagt Projektmanager Johannes Harsch

Frankenraster ist seit 1996 als Scandienstleister tätig. Hauptsitz des Unternehmens ist Buchdorf., nördlich von Donauwörth Hauptgeschäft ist die Digitalisierung von Papierdokumenten und die physische Aktenlagerung. Das gesamte Leistungsspektrum ist nach ISO 27001 und DIN ISO 9001 zertifiziert.