31.12.2014 (eh)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Spigraph erhält mit Tessi Group weiteren Investor

  • Inhalt dieses Artikels
  • Tessi Group bringt Synergien im Kerngeschäft Dokumentenerfassung und -verarbeitung mit
  • Spigraph-Plan: über 150 Millionen Euro Umsatz bis 2017

Daniel Chautard, Präsident, Spigraph GroupDaniel Chautard, Präsident, Spigraph GroupSeit März 2011 wurde die Spigraph Group bei ihrer Entwicklung von ihrem langjährigen Finanzier, Isatis Capital, Spezialist für die Begleitung innovativer und wachsender französischer Klein- und Mittelstandsunternehmen, unterstützt. Doch die Anfang 2014 übernommene Dicom-Gruppe wurde mittlerweile eingebunden, wodurch das Geschäft deutlich internationaler wurde. Aus diesem Grund hat Spigraph nun mit der Tessi Group einen führender Player im Bereich Document-Processing in Frankreich (239 Millionen Euro Umsatz) als weiteren Investor aufgenommen. Laut Spigraph sichere man sich damit die Weiterführung der dynamischen Geschäftsentwicklung auf einem Markt, der nach immer höherer Wertschöpfung verlangt.

Über die Höhe der Beteiligung wurden keine Angaben gemacht. Laut Tessi handelt es sich um eine Minderheitsbeteiligung. Die Spigraph-Unternehmensgruppe verfügt derzeit über eine Organisation von nahezu 400 Mitarbeitern und rechnet für 2014 mit einem Umsatz in Höhe von 120 Millionen Euro.

Tessi Group bringt Synergien im Kerngeschäft Dokumentenerfassung und -verarbeitung mit

Mit der Aufnahme von Tessi in den Kreis der Anteilseigner wird nach Angaben von Spigraph auch ein neues Kräftegleichgewicht unter seinen Aktionären herbeigeführt. Den Hauptanteil der Aktien halten nach wie vor Daniel Chautard, Präsident der Spigraph Group, und sein Management-Team. Ergänzend zu Isatis, dem historischen Kapitalgeber und Aktionär, erzeuge die Aufnahme von Tessi in die Spigraph Group zahlreiche Synergien im Kerngeschäft Dokumentenerfassung und -verarbeitung.

Das Ziel der Spigraph Group für die kommenden Jahre besteht nach einem starken Wachstum der jüngsten Zeit (Versechsfachung des Umsatzes innerhalb von vier Jahren) in ihrer weiteren Konsolidierung sowie der Weiterführung der Entwicklung in Märkten mit hohem Wertschöpfungspotenzial.

Spigraph-Plan: über 150 Millionen Euro Umsatz bis 2017

»Mit den verstärkten Mitteln, über die wir nun verfügen«, sagt Chautard, »sehen wir guten Jahren künftiger erfolgreicher Entwicklung und einer weiteren Stärkung unserer Position entgegen.« Im Business-Plan der Spigraph Group steht Umsatzsteigerung auf mehr als 150 Millionen Euro bis zum Jahr 2017.

.