25.08.2021 (as)
5 von 5, (1 Bewertung)

USU liefert Chatbots für Forschungsprojekt Arbay

  • Inhalt dieses Artikels
  • USU - einer von sieben Projektbeteiligten
  • Die Rolle der USU-Chatbots beim Online-Shopping

Schaubild zum Bot-Universe mit externem Service (Bild: USU Software)Schaubild zum Bot-Universe mit externem Service (Bild: USU Software)Variantenreiche, kostenintensive und erklärungsbedürftige Konsumgüter wie hochwertige Inneneinrichtungen verkaufen sich bislang schlecht über das Internet. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Forschungsprojekt ARBAY möchte auf Basis einer neuen Online-Plattform die Beratung und flexible Konfiguration solcher Güter ins heimatliche Wohnzimmer bringen. Arbay steht als Akronym für Augmented-Reality basierte Beratungs- und Verkaufsplattform für hochvariante und individualisierbare Güter. Die Plattform wird als Pilotanwendung für die Möbelbranche und ihre Produkte umgesetzt.

USU - einer von sieben Projektbeteiligten

Datenaustausch mit dem Wertespeicher während eines Chatbot-Dialogs (Bild: USU Software)Datenaustausch mit dem Wertespeicher während eines Chatbot-Dialogs (Bild: USU Software)An Arbay ist neben der TU Clausthal, dem Technologie-Start-up immersight und dem Sensorhersteller Hahn Schickard unter anderem USU Software beteiligt. USU entwickelt hierfür eine intelligente Dialogmaschine, die aus sich gegenseitig ergänzenden spezialisierten Chatbots besteht. Aufgrund von Spracherkennung, gezielter Rückfragen und verschiedenen Beratungsmöglichkeiten hilft die Lösung bei der Beratung komplexer Güter. Die Chatbots bilden eine Schnittstelle zwischen den Spracheingaben der Kunden, der virtuellen, räumlichen Darstellung des Möbelstücks in der VR-Brille und der Verkaufsplattform.

Die Rolle der USU-Chatbots beim Online-Shopping

Jeder Chatbot verfügt über einen abgegrenzten Themenkomplex und bildet einen eigenen Anwendungsfall ab. So berät ein Bot den Anwendenden zur Planung einer perfekten Couch, während ein anderer einen Termin mit einer Beratungsperson vereinbart oder Daten für eine E-Mail beziehungsweise ein Ticketsystem erfasst. Laut USU sind die modularen Bots sehr flexibel einsetzbar und erlauben eine einfache Pflege und Wartung.

Bis zum Ende des Projekts am Jahresende soll die gesamte Online-Plattform final zur Verfügung stehen. Die Kosten hängen von verschiedenen Parametern ab und sind für potenzielle Kunden noch nicht abschätzbar. Nach Angaben von USU zeigen deren Kundenprojekte, bei denen Chatbots zum Einsatz kommen, einen ROI von unter einem Jahr.