24.12.2015 (eh)
3.5 von 5, (2 Bewertungen)

B2B-Managed-Services von Alstom basieren auf Opentext-Cloud

  • Inhalt dieses Artikels
  • Lösung basiert auf »OpenText Active Intelligence«
  • Zum Einsatz kommt auch »OpenText Trading Grid«

Das Unternehmen Alstom ist weltweit führend, wenn es um nachhaltige Mobilitäts- und Transportlösungen für den Eisenbahnsektor geht. Alstom hat derzeit einen Jahresumsatz von sechs Milliarden Euro und weltweit über 32.000 Mitarbeiter. Und dieses Großunternehmen setzt nun auf die »Opentext Cloud« von OpenText, um wichtige B2B-Lieferanten in das firmeneigene ASCOT-Programm (Alstom Suppliers COllaborative Teamwork) zu integrieren. Ziel von Alstom ist es, seine Lieferkette zu verbessern.

Nach der Abspaltung der Alstom Transport von Alstom Power stand das Unternehmen vor der Herausforderung, seine Lieferkette und die firmeneigene Netzwerkinfrastruktur neu aufzubauen. Dabei fiel der Blick auf Opentext und seine B2B-Managed-Services-Lösung: So soll Qualität und Transparenz im Hinblick auf die Automatisierung der Lieferkette zu 100 Prozent gewährleistet werden.

Lösung basiert auf »OpenText Active Intelligence«

Die Lösung enthält die »OpenText Active Intelligence«-Applikation. Sie ermöglicht eine Echtzeitkontrolle des elektronischen Datenaustauschs. Zudem erfüllt die Lösung die strengen Compliance-Vorgaben, die von der Alstom IT-Abteilung gefordert wurden. Mit der skalierbaren und offenen B2B-Plattform von Opentext ist es Alstom möglich, Lieferanten sicher und zuverlässig miteinander zu verbinden. Gleichzeitig werden Supply-Chain-Dokumente in verschiedene SAP-Systeme integriert.

»OpenText ist ein verlässlicher Partner von Alstom. Das Unternehmen erarbeitete mit uns einen umsetzbaren Plan, um mehr als 50 der wichtigsten Alstom Lieferanten in das ASCOT-Projekt einzugliedern«, sagt Laurent Vignaga, Supply Chain und Operations Project Director bei Alstom. »Für uns war es besonders wichtig, eine B2B-Plattform ins Leben zu rufen, die eine enge Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten ermöglicht. Sie ist für uns ein wesentliches Element, um unseren Kunden ein Höchstmaß an Qualität und Zuverlässigkeit zu bieten.«

Zum Einsatz kommt auch »OpenText Trading Grid«

Eine der Kernanforderungen an die Lösung war die Möglichkeit, eine nahtlose Zusammenarbeit zwischen Alstom und seinen Händlern sicherzustellen. Das wird nun durch einen automatisierten Datenaustausch innerhalb der Lieferkette gewährleistet. Gleichzeitig gilt es, Unterbrechungen der Prozesse zu vermeiden. Diese Anforderung wurde durch den Einsatz flexibler Services und Benachrichtigungen gelöst, die auf spezifischen Geschäftsregeln basieren. Alstom verlangte darüber hinaus nach Kontrolle und mehr Transparenz in Bezug auf die Daten und Dokumente, die ausgetauscht werden.

»Mit Opentext konnten wir unsere B2B-Integration-Services transformieren«, erklärt Vignaga. »So haben wir die Möglichkeit, Informationen weltweit mit anderen sicher auszutauschen und gleichzeitig unsere Gesamtbetriebskosten zu reduzieren.«

Mit der umfassenden Suite an Geschäftsapplikationen zur Verbesserung der Lieferkette bietet »OpenText Trading Grid« Benachrichtigungs- und B2B-Integration-Services – sowohl On-Premise als auch über die Cloud. Damit ermöglicht es Transaktionen an jeden beliebigen Ort für kleine bis große Handelspartner. Trading-Grid wird unterstützt durch die Opentext-Cloud. Jährlich werden darüber derzeit laut Opentext mehr als 18 Milliarden Transaktionen abgewickelt. Das entspricht 6,5 Billionen US-Dollar im Handel und weltweit mehr als 64.000 Kunden.

.

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
xSuite