11.11.2021 (as)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Opentext kauft Zix und veröffentlicht großes Portfolio-Update

  • Inhalt dieses Artikels
  • Content im Context anbieten
  • Verbesserungen für Documentum
  • Elektronische Signatur
  • Verbesserungen für hybride Lösungsszenarien
  • Neue Lösungen
  • Akquisition des Sicherheitsanbieters Zix

Mark Barrenechea, CEO und CTO von Opentext, setzt auf die Koppelung von Anwendungen (Bild: Opentext)Mark Barrenechea, CEO und CTO von Opentext, setzt auf die Koppelung von Anwendungen (Bild: Opentext)Mit CE 21.4 präsentiert OpenText das vierte große Release-Update zur gesamten Produktpalette in diesem Jahr. Außerdem will der marktführende Anbieter von Enterprise-Content-Management- (ECM-) und Content-Services-Platform-(CSP-) Lösungen mit Zix ein weiteres Sicherheitsunternehmen kaufen.

Im Mittelpunkt des CE 21.4-Updates steht die Erweiterung der multimandantenfähigen SaaS-ECM-Plattform »OpenText Core Content«, die nun über tiefere Integrationen mit »SAP S/4HANA«, »Salesforce Sales and Service Cloud«, »OpenText Core Case Management« und »Microsoft 365« verfügt. Dies ermöglicht Mitarbeitenden, die benötigten Dokumente innerhalb der Anwendungen, die sie täglich nutzen, zu verwalten, darauf zuzugreifen und sie gemeinsam zu nutzen. Die neue Integration mit Microsoft 365 kombiniert die Business Content Management-Funktionen von Core Content mit der Zusammenarbeit und dem Co-Authoring direkt in Teams. Zudem bietet die verbesserte Integration mit Opentext Core Case Management eine Prozessautomatisierung zur Verwaltung des Content-Lebenszyklus im Kontext von Geschäftsprozessen.

Content im Context anbieten

Weshalb mehr Integrationsfähigkeit von Business-Software von Bedeutung ist, erklärt Mark J. Barrenechea, CEO und CTO von Opentext: »Um eine verteilte Belegschaft zu unterstützen, müssen Unternehmen ihren Mitarbeitenden Content im Kontext zur Verfügung stellen.« Daher zielen die Opentext-Cloud-Produkte darauf ab, sich in die Anwendungen zu integrieren, die Mitarbeiter täglich nutzen. Dies soll die Zusammenarbeit und den Zugriff auf Informationen von jedem Ort im Unternehmen erleichtern sowie Automatisierung ermöglichen und Produktivität verbessern. Die Integrationsfähigkeit von CSP-Produkten insbesondere mit Microsoft 365 und Microsoft Teams wird auch im diesjährigen Gartner Magic Quadrant für CSPs immer wieder als wichtiges Kriterium hervorgehoben.

Verbesserungen für Documentum

Auch Anwendende der ECM- beziehungsweise CSP-Plattform »OpenText Documentum« können jetzt von der Integration mit der Salesforce Sales and Service Cloud profitieren. »Extended ECM Documentum for Salesforce« ermöglicht den Zugriff von der Salesforce UI auf den Content in Documentum und gewährleistet so die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Elektronische Signatur

Mit CE 21.4 wird auch die Integration von »OpenText Core Signature« einfacher. Die SaaS-Lösung ermöglicht wie Docusign oder Adobesign, Angebote, Verträge und andere Dokumente ohne auszudrucken schnell und rechtskonform digital zu unterschreiben. Beispielsweise lässt sich »OpenText Core for SAP SuccessFactors« mit Core Signature integrieren, so dass Personalverantwortliche Dokumente sicher an externe Bewerber zur digitalen Unterschrift senden können. »OpenText Extended ECM« ermöglicht es Nutzenden, jedes Dokument im System von jedem - intern oder extern - digital unterschreiben zu lassen. Das spart Zeit und beschleunigt Prozesse wie die Bearbeitung von Kreditanträgen.

Verbesserungen für hybride Lösungsszenarien

Opentext erweitert auch die Möglichkeiten, SaaS-Core-Lösungen wie Core Signature mit Off-Cloud-Anwendungen zu verbinden. Ebenso lassen sich eingehende Dokumente für das Invoice Management mit der SaaS-Lösung »Core Capture« erfassen. Zudem funktioniert eine sichere Speicherung von SAP- und Nicht-SAP-Informationen aus SAP S/4Hana Private Cloud und SAP ERP mit »Core Archive«.

Neue Lösungen

Neben Verbesserungen und Erweiterungen bestehender Lösungen enthält CE 21.4 auch vollkommen neue Lösungen, die zur Unterstützung von Investitionsprojekten und zur Vorbereitung von Unternehmen auf die Rückkehr ins Büro oder auf hybride Arbeitsformen dienen. So automatisiert und steuert »OpenText Extended ECM for Engineering« technische Arbeitsprozesse, um Projekte und Aufgaben auf Kurs zu halten. »OpenText Return-to-Work Playbook Management« hilft Unternehmen, ihre Pläne und Verfahren für die Wiederaufnahme der Arbeit schnell zu erstellen, zu genehmigen und zu verteilen.

Akquisition des Sicherheitsanbieters Zix

Durch Zukäufe von einigen Unternehmen wie Carbonite und Guidance Software ist Opentext inzwischen auch als IT-Sicherheitsanbieter zu sehen. Mit der vergangenen Montag angekündigten Übernahme von Zix Corporation, einem Anbieter von SaaS-basierten Cloud-Lösungen für E-Mail-Verschlüsselung, Schutz vor Bedrohungen und Compliance für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) wird dieses Angebotsspektrum nochmals erweitert. Wie Opentext die Produkte einordnen will, skizziert Barrenechea: »Wir beabsichtigen, die Produkte von Carbonite, Webroot und Zix zu integrieren, um eine leistungsstarke SMB-Plattform für Datenschutz, Bedrohungsmanagement, E-Mail-Sicherheit und Compliance-Lösungen zu schaffen.« Außerdem soll Zix die Technologie- und Markteinführungsbeziehungen mit Microsoft vertiefen. Darüber hinaus liefere Zix etwa 5.600 Partnerunternehmen, mit denen sich nach Barrenecheas Ansicht bedeutende Cross-Selling-Möglichkeiten in den Clouds von Opentext und Zix schaffen lassen.

Wie man Sicherheitsleistungen im Cloud-ECM-Umfeld nutzen kann, zeigt beispielsweise eine Neuerung aus CE 21.4 bezüglich »OpenText Magellan Risk Guard«. Sie nutzt fortschrittliche KI-Funktionen, um risikoreiche oder unangemessene Daten, die möglicherweise auf den Kundensystemen gespeichert sind, aufzudecken und darauf zu reagieren. Die Lösung kann unangemessene Inhalte in großen Datenmengen, einschließlich Bild-, Audio- und Videodateien, erkennen und klassifizieren.



Special
»ECM-News«
powered by:
ELO