02.12.2014 (eh)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Optimal Systems und TA Triumph-Adler: Tool für die MDK-Prüfung

Burckhard Romanowski, Director Sales, Optimal SystemsBurckhard Romanowski, Director Sales, Optimal SystemsAufgrund einer Gesetzesnovelle, die am 1. Januar 2015 in Kraft tritt, muss das Klinikpersonal von Krankenhäusern innerhalb von nur vier Wochen dafür sorgen, dass erbrachte und ordnungsgemäß dokumentierte Leistungen von den jeweiligen Kostenträgern unkompliziert kontrolliert und damit schnell und fristgerecht vergütet werden können. Dies erhöht nicht nur den Zeitdruck des medizinischen Personals weiter, sondern verstärkt auch den ohnehin hohen Kostendruck der Krankenhäuser. Eine gemeinsam entwickelte Lösung von TA Triumph-Adler und Optimal Systems ermöglicht das. Optimal Systems und TA Triumph-Adler arbeiten im Medizintechnik-Bereich schon lange gut zusammen.

Mit dem Tool können Kliniken elektronische Patientendaten in kürzester Zeit zur Prüfung an den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) übermitteln. Das Krankenhaus muss schnell erkennen können, welche Daten welches Patienten in welchem Umfang für welchen Zweck benötigt werden. Die Kliniken sollen dabei aber stets die Kontrolle und Sicherheit über ihre Patientendaten behalten.

Lösung basiert auf ECM-Software »enaio«

Die Lösung basiert auf der ECM-Software »enaio« von Optimal Systems, und wurde für den selektiven Zugriff auf digitale Patientenakten durch den MDK entwickelt. »Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Optimal Systems«, bekundet Christopher Rheidt, Vice President Sales & Service Group bei TA Triumph-Adler, »sind wir in der Lage, schnelle und effiziente Workflows zu implementieren, die die heutigen Anforderungen an Kliniken und Krankenhäuser erfüllen.«

»Mit dem Modul können spezielle Zugriffsberechtigungen für MDK-Prüfer einfach und komfortabel erteilt werden«, erklärt Burckhard Romanowski, Director Sales bei der Optimal Systems Vertriebsgesellschaft Berlin. »Sowohl die Auswahl der Patientenakten, der Zugriff auf einsehbare Dokumente als auch die mögliche Dauer des Zugriffs auf die bereitgestellten Patientendaten lassen sich sehr spezifisch einstellen. Der Mehrwert für Kliniken ist enorm: der vereinfachte MDK-Zugang bringt Vorteile wie Kostensenkung und Cashflow-Verbesserung durch die schnellere Bearbeitung der Vorgänge.«

.

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
xSuite