Special
»Archivierung«
powered by:
Fujitsu
Begriff der Woche Compliance

Archivierung


09.04.2014

Information Governance hat Folgen für die Archivierung

Information Governance hat Folgen für die ArchivierungBei Information Governance geht es für Unternehmen um den Umgang mit Informationen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Archivierungsstrategien sind diesem Ansatz entsprechend auszurichten. Compliance-Aspekte spielen bei der Archivierung und damit auch bei Information Governance eine zentrale Rolle.


09.04.2014

Information-Lifecycle-Governance: der ILM-Nachfolger?

Um Information-Lifecycle-Management (ILM) ist es in den letzten Jahren ruhig geworden. Doch jetzt gibt es einen erweiterten Ansatz: Information-Lifecycle-Governance (ILG). Der von IBM propagierte Ansatz umfasst Referenzmodelle, Methodiken, Software und Dienstleistung zur Klassifizierung, Reduktion und Löschung von strukturierten und unstrukturierten Daten. Die Kostenersparnisse können massiv sein.


08.04.2014

Schritt für Schritt zum digitalen Archiv mit Fiducia

Schritt für Schritt zum digitalen Archiv mit FiduciaDie auf die Finanzbranche spezialisierte Fiducia IT AG unterstützt ihre Kunden bei der Erstellung eines digitalen Archivs und der Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Häufig kommen dabei Dokumentenscanner der Fujitsu-Tochter PFU zum Einsatz. Die Scanner stehen bei den einzelnen Banken nicht nur am Anfang eines elektronischen Geschäftsprozesses, sondern ermöglichen diesen vielfach erst.


07.04.2014

Interview zu Information Governance, VOI

Der VOI-Geschäftsführer Peter Schmerler sieht durch Information Governance deutliche Auswirkungen auf die Archivierungsstrategien von Unternehmen. Denn alles zu speichern, um in allem zu suchen, erscheint vor dem Hintergrund einer rasant steigenden Informationsmenge und einer bereits vorhandenen Vertrauenskrise nicht als eine zielführende Strategie.


05.04.2014

Interview zu Information Governance, Ixenso

Das Bewusstsein für Information Governance muss laut Thomas Kleiner, CEO vom ECM-Beratungs- und Service-Unternehmen iXenso, in vielen Unternehmen erst noch geweckt werden. Aufgrund der inflationären Verwendung neuer Abkürzungen und Begriffe ist dies kein einfaches Unterfangen.


28.01.2013

Krankenhaus Agatharied wird papierärmer mit Gemed

Das Krankenhaus Agatharied im oberbayerischen Landkreis Miesbach führt die Lösungen für Enterprise-Content-Management (ECM) und »Picture Archiving and Communication System« (PACS) mit der neuen multimedialen Lösung »mDMAS« zusammen.


10.07.2012

Integriertes Backup und Archivierung macht doch Sinn

Die Vision, dass aufgrund von immer mehr Compliance-Vorschriften nebst zunehmender Datenflut – Sitchwort: Big Data – eigentlich ein integriertes Backup und Archivierung Sinn machen würde, bahnt sich bei vielen CIOs bzw. Storage-Administratoren erst ganz langsam seinen Weg.


Advertorial: Docuware ersetzt Papierarchiv

Über seinen zentralen Dokumenten-Pool hat der Siegener Apparatehersteller IGEFA WEINBRENNER Zugriff auf rund eine Million Dokumente. Kunden, die Ersatzteile benötigen, erhalten dadurch schnell Auskunft. Ein Rechnungsprüfung-Workflow schafft Transparenz über den Bearbeitungsstatus und sichert Skontoerlöse.

Mit der E-Akte kommt die Zukunft ins Unternehmen

Komplexer, vernetzter, smarter: Immer mehr Anbieter aus der ECM-Branche (Enterprise Content Management) runden aufgrund der vielfältigen Herausforderungen bei Kunden ihr Angebot mit der Elektronischen Akte (E-Akte) ab. Denn mit einer elektronischen Verwaltung von Akten lässt sich in vielen Bereichen ein bedeutender Mehrwert erzielen.

Treiber für die Einführung elektronischer Akten

Das Argument der Platzersparnis hat zwar nicht ganz ausgedient, doch steht heute das Erreichen schnellerer und effizienterer betrieblicher Abläufe bei der Investition in elektronische Akten im Vordergrund. Mobile Anwendungen und Web-2.0-Technologien sowie Compliance-Aspekte sind weitere wichtige Treiber für die Einführung elektronischer Akten.

E-Akten verstehen diverse Anwendungen und Dateitypen

Egal in welchem Programm sich Anwender befinden - per Knopfdruck sollen Dokumente aus elektronischen Akten hinein und heraus wandern. Damit das funktioniert müssen elektronische Akten in der Lage sein, mit den verschiedensten Anwendungen und Dateitypen zu interagieren.


Alle Artikel aus:  2014  2013  2012  2011  2010