Special
»Archivierung«
powered by:
Westernacher
Fujitsu
Ixenso
ELO
Optimal Systems
Begriff der Woche OData

Open Data Protocol

powered by
Open Text Software GmbH

Archivierung


29.05.2015

Überblick: Was den Reiz elektronischer Akten ausmacht

Überblick: Was den Reiz elektronischer Akten ausmachtElektronische Akten zählen zu den Top-Themen im ECM-Bereich. Sie bieten ein hohes Nutzungspotenzial und sind oft die Einstiegsprojekte, um ECM-Systeme einzuführen. Das E-Government-Gesetz sowie Trends wie mobile Zugriffsmöglichkeiten und Collaboration befeuern das Thema ebenfalls.


27.05.2015

Advertorial: Digitale Projektakten: Mehr Überblick und Effizienz

Advertorial: Digitale Projektakten: Mehr Überblick und EffizienzBereits in den ersten Phasen eines Projekts werden die entscheidenden Weichen für den Erfolg gestellt.  Elektronische Akten sind bei umfangreichen Projekten unverzichtbare Helfer. Sie bieten einen besseren Überblick sowie eine standortunabhängige Verfügbarkeit der Daten – und das sind nur einige der Vorteile.


26.05.2015

Advertorial: ELO E-Akte: Effizient und rechtskonform verwalten

Advertorial: ELO E-Akte: Effizient und rechtskonform verwaltenDie stetig wachsende Datenflut – ob klassisch auf Papier oder in elektronischer Form – stellt auch für die öffentliche Verwaltung eine Herausforderung dar. Zudem gilt es, das E-Government-Gesetz einzuhalten. Damit verbunden sind komplexe Anforderungen zu erfüllen und das Konzept der E-Verwaltung umzusetzen. Hierfür bedarf es automatisierter Prozesse. Eine Schlüsselrolle spielt dabei die sogenannte E-Akte.


25.05.2015

Fachabteilungen initiieren selbst E-Aktenlösungen

Fachabteilungen initiieren selbst E-AktenlösungenInsbesondere für Fachabteilungen eignen sich elektronische Aktenlösungen, um in bestimmten Themengebieten angepasste Geschäftsprozesse mit Dokumentenworkflows zu verbinden. Wie bei der Haftpflichtkasse Darmstadt und der Eckes-Granini-Group entscheidet nicht mehr die zentrale IT-Abteilung, sondern die Fachabteilung selbst, welche Software zum Einsatz kommt.


22.05.2015

Interview mit Materna über E-Akten in Behörden

Interview mit Materna über E-Akten in BehördenEin Schwerpunkt des IT-Dienstleistungsunternehmens Materna liegt in der Beratung und Einführung von IT-Lösungen in der öffentlichen Verwaltung. Die Umsetzung des E-Government-Gesetzes mit Einführung elektronischer Akten ist dabei ein wichtiges Thema. ECMguide.de führte hierzu mit Olav Neveling, Vice President Sales von Materna, ein Interview.


21.05.2015

Für die Teamarbeit sind starre E-Akten teils hinderlich

Für die Teamarbeit sind starre E-Akten teils hinderlichÜberall dort, wo Dokumente als Grundlage für Entscheidungen und Aktionen dienen, sieht Carsten Hunfeld, Sales Manager von Alfresco, eine gesteigerte Nachfrage nach E-Akten. Im Interview mit ECMguide.de erklärt er ebenfalls, dass starre E-Akten-Strukturen für die Zusammenarbeit in Projekten, Teams oder Abteilungen hinderlich sein können.


20.05.2015

»Es gibt kaum Betriebe, die nicht von E-Akten profitieren«

»Es gibt kaum Betriebe, die nicht von E-Akten profitieren«E-Akten haben so gut wie alle ECM-Hersteller im Programm. Unterschiede bestehen laut Caspar Steiner, CEO, iXenso Schweiz, unter anderem darin, wie Informationen aus anderen Anwendungen übernommen werden. Im ECMguide.de-Interview äußert er auch, dass sich derzeit viele Innovationen auf die Integration von Drittapplikationen beziehen.


ELO-Chef im Interview: Digitale Agenda als Motor für E-Akte

Die Digitale Agenda der Bundesregierung ist laut Karl Heinz Mosbach, Geschäftsführer von ELO Digital Office, einer der Haupttreiber von elektronischen Akten. Schnellere Auskunft für den Bürger und schnellere Bearbeitung von Anträgen sind das Ziel, das sich mit E-Akten erreichen lässt, wie der ELO-Chef im ECMguide.de-Interview darlegt.

Online-Archive öffnen möglicherweise »Büchse der Pandora«

Centracon-Studie: IT-Manager wollen der internen Verbreitung nicht tatenlos zuschauen und eigene Cloud-basierte Lösungen anbieten. Sicherheitsaspekte und Anforderungen der Fachabteilungen sind die hauptsächlichen Treiber der Projekte.

Gartner Magic Quadrant zur strukturierten Datenarchivierung

Neben IBM und HP positioniert sich Informatica als führender Anbieter im »Magic Quadrant for Structured Data Archiving and Application Retirement Report« vom IT-Marktforschungsunternehmen Gartner. Laut der Marktanalyse sind Anwendungen zur strukturierten Datenarchivierung von Applikationsdaten in der Lage, die Datenspeicherung hinsichtlich Governance, Kosteneffizienz, Compliance und Skalierbarkeit zu optimieren.

Iron-Mountain-Studie: das Internet sollte vergessen

In der EU-Datenschutzreform sollte ein »Recht auf Vergessen« verankert werden. Doch die Mehrheit der Deutschen ist pessimistisch, was Umsetzung betrifft. Interessant: Laut einer Iron-Mountain-Studie wünscht nur die Hälfte der Befragten Löschung von Social-Media-Postings.


Alle Artikel aus:  2015  2014  2013  2012  2011