Published On: 10. November 2023Von

UTAX erneuert komplette DIN-A4-Produktfamilie

Sechs neue UTAX DIN-A4-Schwarzweiß-Multifunktionssysteme und vier neue UTAX DIN-A4-Schwarzweiß-Drucker sind ab sofort über den Fachhandel erhältlich. Alle Modelle bieten erweiterte Sicherheits-Features sowie Verbesserungen bei Nachhaltigkeit, Leistung und Bedienung.

UTAX P-6034DN

11-09-23-UTAX_P-6034DN

Der P-6034DN ist einer von vier neuen DIN-A-4-s/w-Druckern von UTAX (Bild: UTAX)

UTAX – eine Marke von TA Triumph-Adler

Die Druckermarke UTAX von TA Triumph-Adler bietet sechs neue DIN-A4-s/w-Multifunktionssysteme (MFP) und vier neue DIN-A4-s/w-Drucksysteme. Sie bewegen sich im Geschwindigkeitsbereich 45 bis 60 Seiten pro Minute und verfügen über eine Druckauflösung von bis zu 1.200 x 1.200 dpi. Alle neuen Modelle werben mit hohen Sicherheitsstandards sowie Verbesserungen bei Nachhaltigkeit, Leistung und Bedienung.

Vier Systeme (P-4532i MFP, P-4539i MFP, P-5539i MFP und P-6039i MFP) sind mit HyPAS (Hybrid Platform for Advanced Solutions) kompatibel: Die App-Plattform ermöglicht es, Multifunktionssysteme um individuell benötigte Anwendungen zu erweitern und damit Dokumentenprozesse effizienter zu gestalten.

Integrierte Sicherheit

Für die neue DIN-A4-s/w-Familie hat UTAX die Sicherheitsfunktionen erweitert und mit Sicherheitsstandards ausgestattet, die ebenso im DIN-A3-Segment des Herstellers zu finden sind. Alle Systeme der aktuellen DIN-A4-s/w-Serie verfügen über ein Datensicherheits-Kit, das den gültigen ISO-Anforderungen entspricht und in Verbindung mit einer optionalen Festplatte kostenfrei aktiviert werden kann. Beim Hochfahren der Systeme sorgt ein Secure-Boot-Verfahren dafür, dass autorisierte Firmware verwendet wird – im laufenden Betrieb erledigt dies der Runtime-Integrity-Check.

Zudem können die Systeme mit einem Trusted Platform Modul ausgestattet werden: ein spezialisierter Chip, der die auf dem Gerät erzeugten Verschlüsselungscodes speichert und verwaltet. Darüber hinaus wird die »Follow-Me-Printing«-Funktion unterstützt: Dabei wird ein Dokument nach erfolgtem Druckauftrag nicht sofort ausgedruckt, sondern erst nach erfolgter Authentifizierung an einem System. Diese Anmeldung am Gerät kann per PIN-Code oder, bei Installation eines optionalen USB-Kartenlesers, kontaktlos per Chipkarte sowie Transponder erfolgen. Eine beliebte Funktion, die vor unbefugtem Zugriff auf Dokumente und Informationen schützt.

P-5539i, UTAX

11-09-23-UTAX-P-5539i-MFP

Der P-5539i ist einer von sechs neuen DIN-A-4-s/w-Multifunktionsdruckern von UTAX (Bild: UTAX)

Optimierte Bedienelemente

Die Multifunktionssysteme des aktuellen DIN-A4-s/w-Portfolios bieten eine neue und hellere Bedienoberfläche. Für die vier HyPAS-fähigen MFP wurde die Bedienungsführung des justierbaren 7 Zoll (17,8 cm) Farb-Touchscreen überarbeitet. Ähnlich wie am Smartphone oder Tablet profitieren User von einer übersichtlichen Menüführung mit Icons, die bereits bei den DIN-A3-Systemen zum Einsatz kommen. Die neuen Drucker verfügen über ein LC-Display mit zusätzlichem nummerischen Tastenfeld, das die Eingabe von PIN-Codes erleichtert.

Digitalisierungen vereinfachen

Insbesondere die vier neuen HyPAS-fähigen MFP bieten neue Features, um die Digitalisierung von Dokumenten zu erleichtern. Beispielsweise erleichtert die Funktion »MultiCrop-Belegscan« bei der Reisekostenabrechnung, mehrere kleinformatige Belege in einem Scan-Durchgang zu erfassen, digital zuzuschneiden, zu begradigen und zu speichern. Über ein optionales Scan-Extension-Kit lassen sich weitere Funktionen ergänzen, mit denen Scans zum Beispiel in durchsuchbare oder editierbare Text-Dateien umgewandelt werden können.

Basis- und Extra-Ausstattung

Für die leistungsstärksten Modelle der Serie – P-5539i MFP und P-6039i MFP – sind weitere Zusatzfunktionen verfügbar: beispielsweise beidseitiges Scannen mittels Dual-Scanner (beim P-6039i MFP zusätzlich mit Ultraschallsensor für Mehrfacheinzugskontrolle), ein Extra-Druckausgabefach für 250 Blatt und ein optionaler manueller 20-Blatt-Hefter.

Alle neuen Systeme sind standardmäßig mit einer 500 Blatt Universalkassette und einer 100 Blatt Universalzufuhr ausgestattet. Die maximale Papierkapazität liegt bei 2.600 Blatt und einem Papiergewicht von 220 g/m² sowie einer flexiblen Medienverarbeitung aus bis zu vier zusätzlichen Kassetten.

Nachhaltigkeit in mehrerlei Hinsicht

Die Gehäuseteile der neuen DIN-A4-s/w-Systeme sind laut UTAX zu einem beträchtlichen Teil recyclingfähig. Eine verbesserte Energieeffizienz sowie langlebige Verbrauchsmaterialien reduzieren die Umweltbelastung und sparen Kosten. Beispielsweise kann der Energieverbrauch durch den »Sleep-Modus« gezielt reduziert werden. Bei ausgewähltem »Flüstermodus« laufen die Systeme mit halber Geschwindigkeit und drucken deutlich leiser. Darüber hinaus können die neuen Modelle durch die Funktion »Leere Seiten auslassen« beim Scannen und Kopieren unnötiges Material und Energie einsparen.  Die Energieeffizienz zeigt sich auch in den niedrigen TEC-Werten (Typical Energy Consumption) der Systeme: Sie liegen bei den MFP im Bereich von 0,62 KWh/Woche (45 DIN-A4-Seiten pro Minute) bis 0,84 KWh/Woche (60 DIN-A4-Seiten pro Minute). Bei den Druckern gehen die TEC-Werte von 0,59 KWh/Woche (45 DIN-A4-Seiten pro Minute) bis zu 0,79 KWh/Woche (60 DIN-A4-Seiten pro Minute).

Unterstützung moderner Arbeitsmethoden

Zeitgemäße Arbeitsweisen unterstützen die neuen Schwarzweiß-Modelle durch verschiedene Zusatzfunktionen. Mit einer optionalen WLAN-Karte sind Technologien wie Apple AirPrint oder Wi-Fi Direct nutzbar. Über eine SSD-Karte können die Systeme mit zusätzlichem Speicher (64 GB, 256 GB, oder 512 GB) ausgestattet werden. Auch das Drucken via USB-Stick ist möglich. Nicht zuletzt unterstützen die HyPAS-fähigen Systeme moderne Software-Lösungen wie UTAX Cloud Print and Scan, mit denen das ortsunabhängige Drucken und Scannen aus der Cloud möglich ist.

Verfügbarkeit über den Fachhandel

Die sechs UTAX DIN-A4-s/w-Multifunktionssysteme (P-4532 MFP, P-4539 MFP, P-4532i MFP, P-4539i MFP, P-5539i MFP und P-6039i MFP) und die vier DIN-A4-s/w-Drucker (P-4534DN, P-5034DN, P-5534DN und P-6034DN) sind ab sofort über den deutschen Fachhandel verfügbar. Die neuen MFP-Modelle lösen die im Jahr 2018 gelaunchte Produktfamilie in diesem Segment ab (P-4531 MFP, P-4536 MFP, P-4531i MFP, P-4536i MFP, P-5536i MFP, P-5536iA MFP und P-6038i MFP). Die vier neuen Drucksysteme sind ebenfalls Nachfolger bestehender Modelle (P-4532DN, P-5032DN, P-5532DN und P-6033DN).

Weitere Artikel

Interview mit Hermann Schäfer, DocuWare, zu E-Rechnungen

17. Mai 2024|

Nicht nur durch die neue E-Rechnungspflicht sind Unternehmen gefordert, viele Arten von Rechnungen zu empfangen und zu bearbeiten. Im Interview erklärt Hermann Schäfer von DocuWare, dass es auch internationale Herausforderungen und weitere zu beachtende Aspekte gibt.

About the Author: Annette Stadler

Annette Stadler ist IT-Journalistin und leitet das Online-Portal ECMGUIDE.
Nach oben