01.02.2016 (eh)
4.3 von 5, (3 Bewertungen)

 CeBIT:  ELO macht Kunden mit ECM fit für die digitale Welt

  • Inhalt dieses Artikels
  • ELO zeigt neues, kostengünstiges E-Mail-Management-Paket
  • Neue Fachlösungen vom Rechnungs-Management über E-Akte bis hin zum Besucher-Management

Impression von der »CeBIT 2015« (Bild: ECMguide.de)Impression von der »CeBIT 2015« (Bild: ECMguide.de)»d!conomy: join – create – succeed« nennt sich dieses Jahr das CeBIT-Messethema. Damit soll der Mensch und seine Rolle als Entscheider und Gestalter des digitalen Wandels in den Mittelpunkt gerückt werden. Um Geschäftsmodelle ins digitale Business zu transformieren und so von dessen Möglichkeiten zu profitieren, bieten Systeme für Enterprise-Content-Management (ECM) das ideale Fundament. Entsprechend hat das ECM-Softwarehaus ELO Digital Office seine ECM-Lösungen weiter optimiert: Sie unterstützen Unternehmen nun noch besser dabei, Informationen effizient zu erfassen, zu verwalten und zu nutzen – und sie somit fit für die digitale Welt zu machen.

So präsentiert ELO auf der CeBIT 2016 die Version 10 seiner ECM-Softwarepakete »ELOprofessional« und »ELOenterprise«, die sich für mittelständische bzw. große Unternehmen eignen. Neben einer kompletten Überarbeitung des User-Interface zeichnen sie sich durch Erweiterungen im Workflow- und Collaboration-Bereich aus. Neu sind außerdem eine Abbyy-FineReader-Integration für OCR, auch im Linux-Umfeld, sowie der Native-Client für Apple-Mac-OS-X-Anwender.

ELO zeigt neues, kostengünstiges E-Mail-Management-Paket

Des Weiteren hat der Stuttgarter ECM-Hersteller ein neues, kostengünstiges E-Mail-Management-Paket im Messegepäck. Per One-Click-Installation soll es eine komplett regel- und serverbasierte E-Mail-Archivierung für Microsoft Exchange erlauben. Daneben beinhaltet es auch einen vollwertigen »ELOxc Client for Microsoft Outlook« zur manuellen, strukturierten Ablage von E-Mails. Eine Enterprise-Search-Technologie sorgt für ein schnelles Auffinden der archivierten Informationen sorgen.

Verbessert hat ELO darüber hinaus die ECM-App »ELO 9 for Mobile Devices«. Erweitert wurde diese in ihren Collaboration-Fähigkeiten, beispielsweise in Bezug auf den ELO-Feed oder die Workflow-Formulare, und im Bereich Security. Die App kann nun in Enterprise-Mobility-Management-Lösungen eingebunden werden, so dass sie im Secure-Container des jeweiligen Lösungsanbieters betrieben werden kann. Dies ermöglicht der Unternehmensadministration das kontrollierte Ausrollen und Betreiben über Enterprise-App-Stores.

Neue Fachlösungen vom Rechnungs-Management über E-Akte bis hin zum Besucher-Management

Und Last-but-not-least zeigt ELO diverse neue Fachlösungen. Diese reichen vom Rechnungs-Management über die E-Akte bis hin zum Besucher-Management.

Mit auf dem ELO-Stand vertreten sind wie jedes Jahr zertifizierte ELO-Business-Partner, die branchenspezifische und individuelle Lösungen basierend auf der ELO-Software präsentieren. Angemeldet haben sich bisher Actiware, BCIS IT-Systeme, id-netsolutions, Konica Minolta Business Solutions Europe, Modus Consult, Nexory, Nord West Business Consult, SideStep Business Solutions und SoftMate. Außerdem vervollständigen Vertreter der internationalen ELO-Niederlassungen das Messeteam.

ELO Digital Office auf der »CeBIT 2016«:
Halle 3, Stand F30

.