29.03.2016 (eh)
3.7 von 5, (3 Bewertungen)

Alfresco legt neues weltweites Partnerprogramm auf

  • Inhalt dieses Artikels
  • Partner werden noch enger mit Alfresco-Channel-Account-Manager vernetzt
  • Eckpfeiler des Alfresco-Channel-Programms

Bob Crissman, Vice President of Global Channel Programs and Sales, AlfrescoBob Crissman, Vice President of Global Channel Programs and Sales, AlfrescoDas ECM- und BPM-Softwarehaus Alfresco Software will zusammen mit seinen Partnern noch stärker wachsen. Aufgelegt wurde dazu ein neues weltweites Partnerprogramm, mit dem man hofft, den Umsatzanteil über Channel-Partner auf 70 Prozent zu steigern. Federführend für die Entwicklung des Programms war Bob Crissman, der seit vergangenen Mai als Vice President of Global Channel Programs and Sales bei Alfresco fungiert.

Als weltweiter Channel-Chef von Alfresco leitet Crissman seit Mai 2015 das weltweite Partner-Geschäft des Unternehmens. Das US-amerikanische Magazin »CRN« bezeichnete ihn erst kürzlich als einen der 50 einflussreichsten Channel-Chiefs 2016. Zu den ersten Meilensteinen seiner bisherigen Arbeit bei Alfresco zählen eine bessere Fokussierung auf die Lösung der realen Kundenanforderungen durch Partner und die Entwicklung eines Partner-Solution-Frameworks, das Einblicke in Ergebnisse und Kunden-Feedbacks von bestehenden Partnerlösungen gibt und die Einschätzung erleichtert, welche der auf Alfresco basierenden Lösungen besonders erfolgreich sind.

Partner werden noch enger mit Alfresco-Channel-Account-Manager vernetzt

In diesem Zusammenhang wurde auch die Anzahl der Partner, für die ein Channel-Account-Manager verantwortlich zeichnet, optimiert. So kann Alfresco noch enger mit ausgewählten Partnern zusammenarbeiten. Besonders engagierte Partner sollen dadurch schneller wachsen können.

»Immer mehr Systemintegratoren, Softwarehersteller, Infrastrukturanbieter und Reseller entwickeln beeindruckende Lösungen mit Alfresco. Mit dem neuen Programm wollen wir den Erfolg unserer Partner weiter fördern«, sagt Crissman. »Künftig können wir die Arbeit derjenigen, die ihr Alfresco-Business proaktiv vorantreiben, noch besser honorieren – der Schlüssel zu diesem Erfolg ist unser neues Partnerportal. Unser Ziel ist es, bis zum Ende dieses Kalenderjahres 70 Prozent unseres Geschäfts über unsere Partner abzuwickeln.«

Eckpfeiler des Alfresco-Channel-Programms

Das neue Partnerprogramm erleichtert neuen weltweiten oder auch überregionalen Lösungsanbietern den Start als Alfresco-Partner. Darüber hinaus optimiert es das Alfresco-OEM-Programm und rückt die wichtigen Technologiepartnerschaften mehr in den Fokus. Zum Programm gehören auch Bausteine für gemeinsame Vertriebs- und Marketingaktionen, Trainings sowie Support für die Entwicklung zertifizierter Lösungen, die auf der Technologie von Alfresco aufbauen.

Alfresco kategorisiert zukünftig Partner als »Strategic Certified«, »Premier Certified« und »Authorised«. Die Partnerschaften unterscheiden sich nach Typ, Level sowie Bindung an Alfresco und beinhalten jeweils andere Elemente und Leistungen. Alle Partner haben Zugang zum neu entwickelten Portal, zur Erfassung von Projekten (Deal Registration), zu Geldern für gemeinsame Marketingaktivitäten sowie zu Trainings und zu Planungsmeetings mit dem zuständigen Channel-Account-Manager.

Das neue Partnerportal bietet eine Synchronisation mit Salesforce und Lead-Registrierung, Vertriebs-Tools, Verkaufs-, Marketing- und Trainingsunterlagen sowie einen Veranstaltungskalender. Außerdem können darüber von Alfresco generierte Leads abgerufen werden.

»Wir haben für Lösungsanbieter der nächsten Generation ein starkes Leistungsversprechen«, betont Crissman. »Alfresco verfügt über die führende ECM- und BPM-Open-Source-Plattform der Branche. Mit ihr können unsere Partner äußerst zuverlässige Applikationen entwickeln, um die geschäftlichen Herausforderungen ihrer Kunden einfach und modern zu lösen. Zahlreiche erfolgreiche Fallbeispiele mit unseren Partnern belegen dies.«

.