23.09.2021 (pma)
5 von 5, (1 Bewertung)

Epson stellt Tinten-Drucker und -MFPs für kleine Büros vor

  • Inhalt dieses Artikels
  • Ergiebigkeit der Tintenflaschen
  • Druckgeschwindigkeiten
  • Preise und Verfügbarkeit

Epson EcoTank ET-2850 (Bild: Epson)Das Multifunktionsgerät Ecotank ET-2850 ist eines der sieben neuen Epson-Geräte, die mit Tintenflaschen statt Tintenpatronen im unteren Business-Bereich punkten sollen. (Bild: Epson)HP hatte im Frühsommer angekündigt, die bei dem Unternehmen unter dem Namen »PageWide« vermarkteten A3- und A4-Bürodruckgeräte mit Tintentechnologie einzustellen. Weiterhin angeboten werden sollen die Tintengeräte der »Officejet«-Reihe. Allerdings richten sich die trotz ihres Namens eher an private Anwender (sie wurden in der Vergangenheit auch schon regelmäßig über Aldi verkauft) und taugen höchstens für kleine Büros. Epson bleibt damit der größte und vehementestes Verfechter der Tintentechnologie für Business-Anwendungen - auch wenn HP zugesagt hat, Ersatzteile und Verbrauchsmaterial noch fünf Jahre lang anzubieten.

Kurz nachdem HP seinen Ausstieg erklärt hatte, erweiterte Epson mit den beiden Multifunktionsgeräten »Pro ET-16680« (Schwarzweiß-Druck) und »Pro ET-M16680« (Farbdruck) sein Angebot an Druckgeräten mit nachfüllbaren Tintentanks statt der herkömmlichen Tintenpatronen im A3-Bereich. Epson vermarktet diese Produktkategorie seit Jahren unter dem Namen »EcoTank« und hatte sie zuerst im Business-Bereich, 2016 dann auch im Einsteigerbereich im Markt eingeführt. Schon damals wurden sie auch mit deutlich geringerem Stromverbrauch als bei Laserdruckern, weniger Abfall als bei Modellen mit Tintenpatronen und geringeren Betriebskosten als bei Mitbewerbsprodukten beworben.

Ergiebigkeit der Tintenflaschen

Daran hat sich bis heute wenig geändert. Allerdings rückt das Epson-Angebot nun aufgrund der geringer werdenden Alternativen stärker in den Blickpunkt. Zudem hat Epson inzwischen reichlich Erfahrungen mit den Produkten und die Kinderkrankheiten überwunden. Dass sich die Japaner mit den aktuellen Neuvorstellungen an Business-Nutzer richten, zeigt auch die Ergiebigkeit der mitgelieferten Tintenflaschen.

Sie liegt je nach Modell zwischen 3.600 Schwarzweiß- sowie 6.500 Farbseiten beziehungsweise 4.000 Schwarzweiß- und 5.200 Farbseiten. Allerdings gibt Epson die nicht wie sonst üblich nach ISO/IEC 24711 oder 29102 an, sondern misst sie mit einem eigenen Verfahren, das auf ISO/IEC 24712 oder 29103 basiert. Die tatsächliche Ergiebigkeit ist laut Epson »von den gedruckten Dokumenten, vom eingestellten Papiertyp, der Häufigkeit des Druckens und von Umgebungsbedingungen wie der Temperatur abhängig.«

Druckgeschwindigkeiten

Neu im Portfolio sind mit dem Ecotank ET-1810 ein reiner Drucker, mit den Modellen Ecotank ET-2810/2820/2850/3850 Multifunktionsgeräte und mit Ecotank ET-4800 und Ecotank ET-4850 auch zwei MFPs mit Faxfunktion. Die Druckgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit bis zu 10 Seiten (Schwarzweiß) und 5 Seiten farbig an. Nur die Modelle ET-3850 (MFP) und ET-4850 (MFP mit Fax) sind schneller und kommen auf 15,5 respektive 8,5 Seiten pro Minute.

Preise und Verfügbarkeit

Alle Geräte bieten integrierte WLAN- sowie Wi-Fi Direct-Anschlüsse und sind vollständig kompatibel zur Smart Panel App von Epson. Sie können darüber auch von einem mobilen Gerät wie Smartphone oder Tablet aus angesteuert werden. Die App erleichtert nicht nur die Einrichtung, sondern kann auch genutzt werden, um Druck-, Scan- und Kopierjobs anzustoßen.

Die neuen Ecotank-Drucker und Multifunktionsgeräte sind in Deutschland ab Oktober 2021 im qualifizierten Fachhandel erhältlich. Die Preise (UVP) liegen für den Drucker ET-1810 bei 220 Euro, die Multifunktionsgeräte zwischen 250 und 500 Euro und die MFPs mit Faxfunktion bei 370 (für den ET-4800) respektive 530 Euro (ET-4850).