04.03.2019 (as)
5 von 5, (1 Bewertung)

Lexmark Cloud Services für mehr Sicherheit und Effizienz

  • Inhalt dieses Artikels
  • Sichere Druckaufträge per Lexmark Cloud Print Management
  • Fernwartung per Lexmark Cloud Fleet Management
  • Ansteuerung von Cloud-Diensten per Lexmark Cloud Connector

Mehr Sicherheitsfunktionen und weniger Aufwand bei der Bedienung und Verwaltung von Druckgeräten in Unternehmen verspricht Lexmark mit den »Lexmark Cloud Services«. Gemäß Allen Waugerman, Senior Vice President und Chief Technology Officer bei Lexmark, wurde das neue Serviceangebot speziell für einen schnellen und direkten Weg in die Cloud entwickelt: »Laut einem Bericht von Gartner (‚How the Cloud Office Duopoly Affetcs Wider IT Strategies‘, Juni 2018) werden bis zum Jahr 2021 mehr als 70 Prozent der Unternehmen mit umfangreichen Cloud-Office-Funktionen ausgestattet sein. Deshalb ist es notwendig, dass sie ihre Sicherheitsrisiken hierbei minimieren und ihre Effizienz steigern.«

Lexmark Cloud Services verwalten die Druckinfrastruktur in Cloud-Umgebungen (Bild: Lexmark)Lexmark Cloud Services verwalten die Druckinfrastruktur in Cloud-Umgebungen (Bild: Lexmark)

Sichere Druckaufträge per Lexmark Cloud Print Management

Zu den Funktionen des Cloud-Servicepakets zählt das »Lexmark Cloud Print Management (CPM)«, bei dem bestätigte Druckaufträge in einer Warteschlange bleiben bis sich der Benutzer an einem Drucker authentifiziert, um die Aufträge freizugeben. Der Nutzer kann dabei jeden Drucker im gesamten Unternehmen auswählen. Dokumente mit sensiblen Informationen landen auf diese Weise in Abwesenheit des Auftraggebers nicht mehr im öffentlich zugänglichen Ausgabefach. Außerdem verringert sich die Menge an Dokumenten, die zwar ausgedruckt, aber nie am Drucker abgeholt werden. Lexmark CPM unterstützt auch das mobile Drucken mittels iPhone, iPad oder Android Smartphones sowie Tablets.

Die neue Hybrid-Option ist besonders für Unternehmen geeignet, die mit Compliance- und Bandbreitenbeschränkungen konfrontiert sind. Sie hält Druckaufträge innerhalb der Firewall und sendet nur Metadaten des Auftrags an die Cloud, um Analysen zu ermöglichen.

Fernwartung per Lexmark Cloud Fleet Management

Besonders für Lexmark Partner eignet sich das »Lexmark Cloud Fleet Management«, das einen ferngesteuerten Zugriff ermöglicht. Über ein Portal können Techniker Firmware- und Sicherheits-einstellungen auf mehreren Geräten gleichzeitig aktualisieren. Für jeden Kunden werden die entsprechenden Lexmark-Geräte und -Anwendungen separat angezeigt. Sie lassen sich über das Portal konfigurieren und verwalten. Techniker können so auch Probleme beheben oder Seitenzahlen abrufen. Lexmark-Partner sparen durch entfallende Servicebesuche beim Kunden Zeit und können gleichzeitig schneller auf Kundenbedürfnisse reagieren.

Alle Lexmark Cloud Services werden durch ein Echtzeit-Analyse-Dashboard unterstützt, das Unternehmen einen besseren Einblick in ihr Druck-, Kopier- und Scanverhalten bietet. Es liefert Echtzeitstatistiken über die Auslastung von Mitarbeitern, Abteilungen, Büros oder einzelnen Geräten. Unternehmen machen so Kosteneinsparpotenziale ausfindig und können Daten für zusätzliche Analysen exportieren.

Ansteuerung von Cloud-Diensten per Lexmark Cloud Connector

Der »Lexmark Cloud Connector« verbindet schnell und einfach Nutzer mit Dateien, die auf gängigen Content-Sharing-Sites wie Box, Dropbox, Google Drive und OneDrive-Konten gespeichert sind. Nach der Registrierung können Nutzer auf den Cloud-Service ihrer Wahl direkt vom Lexmark Multifunktionsgerät aus zugreifen und von dort aus ausdrucken oder die Dateien in die Cloud scannen und hochladen. So spart man mehrere Zwischenschritte, denn die Dateien müssen nun nicht mehr umständlich via E-Mail an den Computer oder Server versandt werden und von dort aus in die Content-Sharing-Sites hochgeladen werden. So optimieren die Anwender ihren Workflow und sparen Zeit.