17.09.2018 (as)
5 von 5, (2 Bewertungen)

Umstellung: »M-Files Online« läutet Abrechnung auf Mietbasis ein

  • Inhalt dieses Artikels
  • Einzellizenz reicht für Cloud- und On-Premise-Nutzung
  • Mietpaket enthält Middleware IML und KI-Technik

Wie M-Files 2018 ermöglicht M-Files Online übergreifenden Zugriff auf andere Repositories (Bild: M-Files)Wie M-Files 2018 ermöglicht M-Files Online übergreifenden Zugriff auf andere Repositories (Bild: M-Files)Der finnische Anbieter von Systemen für Enterprise Content Management (ECM) beziehungsweise Informationsmanagement hat die Verfügbarkeit von »M-Files Online« bekannt gegeben. Dabei handelt es sich nicht wie der Name vermuten lässt um eine reine Online-Version oder Software-as-a-Service-Lösung.

Schon bisher konnte M-Files lokal, vollständig in der Cloud und hybrid betrieben werden. Funktionale Neuerungen sind ebenfalls nicht dazu gekommen. Geändert hat sich vielmehr das Abrechnungsmodell. Während es bislang Kunden möglich war, eine Kauflizenz zu erwerben, stellt der Hersteller nun auf ein monatliches Mietmodell um.

Einzellizenz reicht für Cloud- und On-Premise-Nutzung

Das Abomodell M-Files Online enthält die Möglichkeit, On-Premises- und Cloud-Repositories innerhalb desselben Softwareabonnements frei zu kombinieren. »So kann der Kunde beispielsweise die Rechnungsverarbeitung über die Cloud abwickeln und Personaldaten lokal vorhalten«, erläutert Christopher Schaffert, Leiter Business Solutions und Digitalisierung von M-Files-Partner, fido, der namhafte Kunden wie METRO betreut. Außerdem beinhaltet M-Files Online Komponenten mit Künstlicher Intelligenz, die Informationen in Altsystemen identifizieren und erschließen.

Mietpaket enthält Middleware IML und KI-Technik

Über eine Middleware, die ebenfalls im Mietpreis enthalten ist, und zusätzliche Konnektoren kann M-Files Online Systeme und Repositories nutzen, ohne dass eine Datenmigration erforderlich ist. »Da der Konnektor für Files Shares und die intelligente Middleware IML bereits in der Grundversion von M-Files Online beinhaltet sind, können Kunden ihre bestehenden Dateisysteme sofort aufwerten und beispielsweise Dateien aus Files Shares sofort sicher auf mobilen Geräten nutzen oder die Zugriffsrechte darauf sehr viel genauer regeln«, erläutert Dirk Treue, Channel Marketing Manager bei M-Files. Weitere Konnektoren zu anderen ECM-, ERP und CRM-Systemen sowie Microsoft SharePoint sind zusätzlich erhältlich.