24.08.2019 (as)

Version 19.1 der Open Source Collaboration Lösung »EGroupware«

  • Inhalt dieses Artikels
  • Mehr Sicherheit durch Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Integration firmenspezifischer Applikationen

EGrpupware mit Messenger Rocket.Chat (Bild: EGroupware GmbH)EGrpupware mit Messenger Rocket.Chat (Bild: EGroupware GmbH)Die Groupware- und Collaboration-Lösung »EGroupware« ist eine auf PHP-Basis entwickelte Software, die in der Community Edition (CE) kostenfrei zur Verfügung steht und auf einem Linux-System installiert werden kann. Die EGroupware GmbH, die verschiedene Cloud- und Server-Pakete von EGrouware kostenpflichtig anbietet, hat nun Version 19.1 der Lösung freigegeben.

Damit ist es beispielsweise möglich, grundlegende Maßnahmen zur Erfüllung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in EGroupware zu verankern. In der neuen »Policy Anwendung« lässt sich der Umgang mit Adressbüchern reglementieren. Berechtigte können definieren, welche Felder auszufüllen sind und wer darauf zugreifen darf. Gleichzeitig lassen sich im Admin-Tool alle Änderungen an den Berechtigungen verfolgen. Sämtliche Maßnahmen werden dabei in der neuen »Admin-Dokumentation« festgehalten und sind damit nachweisbar. Als kostenpflichtiges Feature ist das DSGVO-Tool nur in der »Enterprise Line« (EPL) von EGroupware erhältlich.

Anzeige

Mehr Sicherheit durch Zwei-Faktor-Authentifizierung

Allen Anwendern steht dagegen die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) zur Verfügung. Dabei erhalten Anwender im Datenverkehr einen zweiten Sicherheitsschlüssel, der nur kurze Zeit gilt. Administratoren können die Zwei-Faktor-Authentifizierung optional oder verpflichtend innerhalb des Anwenderkreises von EGroupware einschalten. In den Entwicklungsplänen für EGroupware ist vorgesehen, dass EPL-Kunden über Policies die Zwei-Faktor-Authentifizierung auch lediglich für externe Anwender erzwingen können.

Des Weiteren enthält EGroupware 19.1 für alle Anwender den Messenger »Rocket.Chat«. Dieser ist wie die Collaboration-Lösung Open Source und die führende Alternative zu proprietären Chat-Tools wie »Slack« oder »Microsoft Teams«. Rocket.Chat ermöglicht Team- und Video-Chats, Bildschirmübertragungen und den Austausch von Dateien.

Integration firmenspezifischer Applikationen

Zur Integration von Rocket.Chat wurde EGroupware um einen »OpenID Connect / OAuth2 Server« erweitert. Damit lassen sich Anwendungen, die per Oauth authentifizieren können, an die EGroupware anbinden. Das schafft die Möglichkeit, nicht in EGroupware vorhandene Lösungen, zum Beispiel firmenspezifische Applikationen, in die Collaboration-Software zu integrieren.

Am deutlichsten sichtbar werden die Neuerungen von EGroupware 19.1 durch die farbige Kennzeichnung, denn die EGroupware-Anwendungen haben eine jeweils eigene Farbe. Die unterschiedlichen farbigen Icons und Seitenmenüs ziehen sich durch alle Funktionen einer App, was die Orientierung erleichtert.