Michael Hagedorn ersetzt Martin Wibbe bei Materna

Von |7. Februar 2024|Kategorien: News|Schlagwörter: , , , , |

Martin Wibbe übernimmt in einem neuen Unternehmen die Position des CEOs. Bei Materna ersetzt ihn Michael Hagedorn, der ambitionierte Wachstumsziele trotz gekürzter Haushaltskassen erreichen will.

Materna mit ambitionierten Zielen

Von |20. Dezember 2023|Kategorien: News|Schlagwörter: , , , |

Der Dortmunder IT-Dienstleister nimmt mit einem jährlichen Wachstum von über 20 Prozent Kurs auf eine Milliarde Euro Umsatz 2027. Materna will sich hierfür als Marktführer für KI-Anwendungen in der öffentlichen Verwaltung und privaten Unternehmen positionieren.

Iqdoq gehört jetzt zu Total Specific Solutions

Von |9. September 2020|Kategorien: News|Schlagwörter: , , , , |

Die auf Dokumentenmanagement- und HR-Lösungen für die Gesundheits- und Logistikbranche spezialisierte Materna-Tochter IQDoQ gehört jetzt zu Total Specific Solutions (TSS). Das niederländische Unternehmen möchte mit dem Kauf seine Marktposition in Deutschland ausbauen.

Materna entwickelt Quarantäne-App für Gesundheitsämter

Von |28. Mai 2020|Kategorien: News|Schlagwörter: , , , , |

Um Gesundheitsämtern die Betreuung von Quarantäne-Patienten während der Corona-Krise zu erleichtern, hat das Dortmunder IT-Unternehmen Materna Information & Communications SE die App »GESA« entwickelt. Sie und kann individuell an Gesundheitsämter angepasst werden kommt erstmals in Dortmund zum Einsatz.

Martin Wibbe wird Vorstandsvorsitzender bei Materna

Von |6. März 2020|Kategorien: News|Schlagwörter: , , , , , |

Wechsel innerhalb der Branche: Der von Atos kommende Martin Wibbe wird neuer Vorstandsvorsitzender des IT-Dienstleistungsunternehmens Materna. Gemeinsam mit Finanzvorstand Michael Knopp soll Wibbe das Wachstum des Unternehmens weiter vorantreiben.

Relaunch von Materna bei Webportal für Menschen mit Behinderung

Von |31. Mai 2019|Kategorien: News|Schlagwörter: , , , , |

Der IT-Dienstleister Materna hat das Webportal für Menschen mit Behinderungen www.einfach-teilhaben.de gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Agentur Aperto konzipiert und auf Basis des Government Site Builders (GSB) neu umgesetzt.  Das seit 2009 vom BMAS betriebene Portal präsentiert sich nun als Wegweiser zum Thema Leben mit Behinderungen.

Webseite vom Statistischen Bundesamt von Materna und Aperto

Von |12. April 2019|Kategorien: News|Schlagwörter: , , , , , |

Responsiv, neu strukturiert und mit nutzerorientierten Services präsentiert sich nun die Webseite des Statistischen Bundesamtes. Der IT-Dienstleister Materna hat die Webseite technisch konzipiert und auf Basis des Content Management Systems »Government Site Builders (GSB)« umgesetzt. Das Design- sowie das User Experience Konzept stammen von der Digitalagentur und IBM-Tochter Aperto.

Zoll mit Web-Relaunch durch Materna und Aperto

Von |23. August 2018|Kategorien: News|Schlagwörter: , , , , , , |

Die deutsche Zollverwaltung hat ihren Web-Auftritt erneuert und präsentiert sich in einem modernen und responsiven Design als Anlaufstelle für Unternehmen, Privatpersonen und Behörden. Für die technische Konzeption und Umsetzung der Website sowie die Migration der Inhalte zeichnet der IT-Dienstleister Materna verantwortlich, während das Kreativkonzept die Agentur Aperto lieferte.

Materna mit Blockchain-Technik und Chatbots für Behörden

Von |22. Mai 2018|Kategorien: CeBIT|Schlagwörter: , , , , , |

Die Themen intelligentes Formular-Management, Chatbots für den Behördeneinsatz sowie Blockchain für die Verwaltung sind unter anderem die Schwerpunkte des Auftritts vom IT-Beratungsunternehmen Materna. auf der CEBIT. Eine Feinstaub-Landkarte zählt zu den gezeigten Anwendungsbeispielen.

Materna mit 17 Prozent Umsatzplus im ersten Halbjahr 2017

Von |8. August 2017|Kategorien: News|Schlagwörter: , , |

Das IT-Beratungsunternehmen Materna konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr um rund 17 Prozent steigern. Im gesamten Jahr 2016 erzielte  Materna einen Umsatz von 223 Millionen Euro. Für die Steigerung waren Beratungs- und Implementierungsprojekte für den Public Sector sowie SAP-Projekte des Tochterunternehmens cbs maßgeblich verantwortlich.

Nach oben